Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

Vanderlande Trailer Vanderlande Industries
Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
März 2014
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31EC
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

BÖWE SYSTEC und Riso auf der Ipex 2014: „The Bridge“ verbindet Druck und Kuvertieren

Logo BOEWE SYSTEC

Vom 24. bis 29. März 2014 öffnet die Ipex auf dem Londoner ExCeL-Gelände ihre Pforten. BÖWE SYSTEC präsentiert beim größten Druck-, Medien- und Publishing-Event des Jahres auf dem Riso-Messestand N2-D191 „The Bridge“ als Gemeinschafts-entwicklung beider Unternehmen. Mit dieser speziellen Konfiguration lassen sich Dokumente ganz nach Bedarf drucken, automatisch weiter transportieren und anschließend ohne zwischengeschaltete manuelle Eingriffe kuvertieren. Das innovative Konzept der „Bridge“ ermöglicht damit die White Paper Factory in Mailroom- und Office-Umgebung.

Mit der auf der Ipex 2014 ausgestellten „Bridge“ ist BÖWE SYSTEC in Kooperation mit dem renommierten Druckerhersteller Riso ein weiterer entscheidender Schritt in Richtung Prozessautomatisierung gelungen: Eine integrierte Transportbahn, die eigentliche „Bridge“, verbindet einen hochwertigen Riso-Vollfarbdrucker mit dem bewährten Vario-Kuvertiersystem von BÖWE SYSTEC. Der Tintenstrahldrucker ist für den hochqualitativen Simplex- und Duplex-Farbdruck auf A4-Format ausgelegt und erlaubt mit einer hohen Stapelkapazität von bis zu 4.000 Blatt die Einzelblatt-Verarbeitung, während das Vario-Kuvertiersystem bis zu 8.200 Kuverts im DL-, C6/5-, C5- oder B5-Format pro Stunde zuverlässig verarbeitet. „‚The Bridge‘ ermöglicht es unseren Kunden, ihre Druck- und Mailing-Prozesse wesentlich flexibler zu gestalten als bisher“, erläutert BÖWE SYSTEC UK-Geschäftsführer Waleed Khan. „Dank ihrer Kraft, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit können sie in einer Stunde bis zu 8.200 Versandstücke vom Druck bis zum Versand produzieren – zusätzlich zu ihrem normalen Tagesgeschäft, aber ohne dass sie dafür ihre Systeme um große, teure Print-Lösungen erweitern müssen.“

Geschlossene Verarbeitungskette für absolute Integrität

Die gedruckten Dokumente werden über die zwischengeschaltete Bridge vollautomatisch und ganz ohne manuelle Eingriffe an den Kuvertierer übergeben. Eine abgedunkelte Haube über der Transportbahn verhindert dabei Eingriffe und Einblicke von außen. Der dadurch gewährleistete Schutz und eine geschlossene Verarbeitungskette mit vollständiger Überwachung des Dokumentenflusses garantieren absolute Integrität. Damit eignet sich „The Bridge“ auch ideal für den Versand sensibler Dokumente.

White Paper Factory für Mailroom und Office

Mit seinem Vollfarbdruck „on demand“ erlaubt „The Bridge“ auch die Verarbeitung kleinerer Aufträge und den Nachdruck einzelner Dokumente. Aufgrund des attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnisses dieses Systems ermöglicht „The Bridge“ die White Paper Factory nicht nur im Mailroom, sondern auch im Officebereich.

TheBridge
Foto: Aufgrund des attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnisses ermöglicht „The Bridge“ die White Paper Factory nicht nur im Mailroom, sondern auch im Officebereich.

Quelle: www.boewe-systec.com

Pressemitteilung veröffentlicht am 20.03.2014 in Hardware, News (In- und Ausland).
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen