Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

Neopost
Trailer Neopost

GLS
Trailer GLS

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
August 2013
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

25 Jahre Vanderlande Industries in Dortmund

Logo

„Geht nicht, gibt’s nicht!“ Unter diesem Motto gründete Michael ten Hompel im Juli 1988 die GamBit GmbH als Spin-off des Fraunhofer Instituts für Materialfluss und Logistik (IML) in Dortmund. Ein halbes Jahr später stieß Peter Stuer zum Unternehmen und ist seit 1992 in der Geschäftsleitung. Prof. Dr. Michael ten Hompel verließ das Unternehmen im Jahr 2000, wechselte in die Institutsleitung des IML und übernahm ebenfalls den Lehrstuhl für Förder-und Lagerwesen an der Universität Dortmund.

Beschäftigte man sich bei GamBit in den ersten 10 Jahren schwerpunktmäßig noch mit der Hightech-Automatisierung von Nietrobotern und Fertigungsstraßen für die Airbus Serien A320 und A380 in Hamburg, so änderte sich dies mit der Übernahme des Unternehmens 1997 durch den niederländischen Konzern Vanderlande Industries.

Vanderlande Industries hat sich der Verbesserung der Unternehmensprozesse seiner Kunden und der Stärkung ihrer Wettbewerbsposition verschrieben. Dazu werden weltweit automatisierte Materialfluss-Systeme und zugehörige Dienstleistungen angeboten. Diese Systeme und die damit verbundenen Dienstleistungen ermöglichen eine schnelle, zuverlässige und effiziente Auftragsabwicklung in Distributionszentren, bei der Paket- und Postsortierung sowie dem Gepäck-Handling an Flughäfen. Neben den internationalen Flughäfen in London, Moskau, Paris, Barcelona und Amsterdam zählen unter anderem große Namen, wie Amazon, Nike, Edeka und Zalando sowie eine große Zahl mittelständischer Unternehmen, zu den langjährigen Kunden des Konzerns.

Die Aktivitäten des Standortes in Dortmund konzentrieren sich hierbei auf Turnkey-Software-Lösungen zur Steuerung und zum Management von hochautomatisierten Distributions- und Paketsortierzentren im internationalen Umfeld. Durch ein enormes Wachstum im Bereich Logistik-Software beflügelt, arbeiten im Augenblick mehr als 165 Mitarbeiter in zwei großen Bürogebäuden im Technologiepark an der Universität an weltweiten Logistikprojekten. Es wird ein weiteres Wachstum von bis zu 25% erwartet. Beachtenswert ist ebenfalls, das hochqualitative Engagement im Bereich Ausbildung und Duales Studium. So wurde Vanderlande Industries im letzten Jahr als bestes Unternehmen in der Ausbildung zum Fachinformatiker ausgezeichnet.

Quelle: www.vanderlande.de

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen