Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

Neopost
Trailer Neopost

GLS
Trailer GLS

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
September 2012
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

Eröffnung der 400. gemeinsamen Filiale von BAWAG P.S.K. und Österreichischer Post – Mit Bank-Post-Filiale 1037 Wien, Rennweg 1 ein wichtiges Etappenziel erreicht

Ein wesentliches Etappenziel in der Filialoffensive von BAWAG P.S.K. und der Österreichischen Post ist erreicht: Am 24. September 2012 wurde der 400ste Standort im Rahmen der Umsetzung des gemeinsamen Filialkonzepts eröffnet. Damit kommen BAWAG P.S.K. und ihr traditioneller Partner, die Österreichische Post AG, ihrem gemeinsamen Ziel mit großen Schritten näher, bis Ende 2012 österreichweit ein attraktives, kundenfreundliches Filialnetz unter einem Dach zu schaffen.

Am 24.September 2012 fand die feierliche Eröffnung der Filiale in 1037 Wien, Rennweg 1, im Beisein von BAWAG P.S.K. Generaldirektor Byron Haynes, Arno Wohlfahrter, BAWAG P.S.K. Bereichsleiter Privatkunden-Vertrieb, Post Generaldirektor Georg Pölzl und Walter Hitziger, Vorstandsdirektor Brief, Werbepost & Filialen der Österreichischen Post AG, statt.

Die Filialoffensive von BAWAG P.S.K. und Österreichischer Post AG Die gemeinsame Filialoffensive der BAWAG P.S.K. und der Österreichischen Post sieht vor, bis Ende des Jahres rund 500 gemeinsame Filialen in ganz Österreich zu betreiben. Unabhängig davon, ob die Post bestehende Bankfilialen ergänzt oder umgekehrt: Die neuen Standorte werden vor der gemeinsamen Neueröffnung von Grund auf modernisiert, neu strukturiert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Damit sind BAWAG P.S.K. und Post unter einem Dach vereint – mit allen daraus resultierenden Vorteilen für die Kunden. Die nun neu eröffnete Filiale am Rennweg 1 ist der 400., im Rahmen der Filialoffensive erfolgreich umgesetzte Standort – und die 52. Filiale für Wien.

Schnelle Orientierung Im Inneren der komplett neu gestalteten Filiale sind der Bank- und Postbereich räumlich voneinander getrennt. Durch das klare Farbkonzept – der Postbereich ist in Gelb, der Bankbereich ist in Rot gehalten – fällt die Orientierung leicht. Im gelben Bereich werden an den Kundenschaltern Transaktionen sowohl für Post- als auch für Finanzdienstleistungen abgewickelt. Dort können Kunden wie gewohnt Briefe aufgeben, Pakete abholen und Handelswaren kaufen sowie Bargeldtransaktionen durchführen.

Für Beratungen in Bankangelegenheiten stehen sowohl Beraterplätze in der Frequenz-Zone als auch in einer beruhigten Premium-Beratungszone, auch im Obergeschoss, zur Verfügung.

Selbstbedienungs-Zone mit Vollausstattung Ein weiterer Vorteil des neuen Filialkonzepts ist die Schaffung einer neuen, großzügig dimensionierten SB-Zone im Eingangsbereich, die von 0 bis 24 Uhr zugänglich ist: Bankkunden stehen außerhalb der Öffnungszeiten Bankomat-Geräte, SB-Scanner, Kontoauszugsdrucker sowie Bareinzahlungsgeräte zur Verfügung. Weiters sind Postfächer für Postkunden rund um die Uhr zugänglich und Briefe können eingeworfen werden. Damit bieten die BAWAG P.S.K. und die Post ihren Kunden einen voll ausgestatteten One-Stop-Shop – also einen Standort mit sämtlichen Bank- und Postdienstleistungen – an.

An Werktagen länger geöffnet für Kunden Am gemeinsamen Standort werden einheitliche Öffnungszeiten von Bank und Post umgesetzt. Daher bietet die BAWAG P.S.K. auch am Rennweg 1 unter der Woche erweiterte Bankzeiten an. Kunden haben die Möglichkeit, alle Bankdienstleistungen von Montag bis Freitag ganztägig zwischen 8 Uhr und 18 Uhr in Anspruch zu nehmen.

Post Partner unterstützen das Filialnetz Nicht nur rund 500 kombinierte Standorte von BAWAG P.S.K. und Österreichischer Post AG werden österreichweit künftig für eine Versorgung der Bevölkerung mit einem umfangreichen Angebot an Bank- und Postservices sorgen, sondern auch Post Partner ergänzen das dichte Filialnetz. Ziel ist es, Post Partner als Nahversorger für die wichtigsten Basisbank- und Postdienstleistungen zu positionieren. Bisher nahmen knapp 1.300 Post Partner den Betrieb auf. Bis Ende 2012 sind insgesamt 1.350 Post Partner geplant. In Wien sind derzeit 25 Post-Partner aktiv, bis Ende 2012 soll es 40 Post Partner geben. Neben den unterschiedlichsten Serviceleistungen der Österreichischen Post AG sind seitens der BAWAG P.S.K. Bareinzahlungen und -auszahlungen auf Konten und Sparbücher möglich. Post Partner durchlaufen eine umfangreiche Schulung und erhalten erst nach einer entsprechenden Zertifizierung Zugang zum Banksystem der BAWAG P.S.K.

Kürzlich wurde erfolgreich ein Pilotprojekt bei rund 60 Post Partnern abgeschlossen, die im Rahmen eines neuen Produkt- und Vertriebskonzeptes KontoBoxen (Gehaltskonten) sowie ZinsBoxen (ZinsvorteilsCard) erfolgreich vermittelt haben. Für Herbst 2012 ist der Roll-out dieses Produktkonzeptes auf weitere 80 Post Partner geplant. Eine flächendeckende Beratungsqualität gewährleisten zusätzlich bestens ausgebildete Finanzberater in den ca. 500 BAWAG P.S.K. Filialen, die Kunden von Post Partnern zu unterschiedlichsten Finanz- und Produktthemen beraten.

Dr. Georg Pölzl, Generaldirektor der Österreichischen Post AG: „Gemeinsam sind wir stärker! Anstatt zwei Filialnetze parallel zu betreiben, nutzen wir gemeinsame Strukturen und bieten Herrn und Frau Österreicher zusätzliche Vorteile. Wer zur Post geht, geht in Zukunft auch zur Bank – und umgekehrt. Damit weiten wir unsere Angebotspalette umfassend aus und stärken unser Filialnetz nachhaltig. Unsere Kunden können künftig ihre täglichen Post- und Geldgeschäfte an bis zu 2.000 Standorten erledigen und an über 500 dieser Standorte hochwertige Bankdienstleistungen durch kompetente Finanzberater in Anspruch nehmen. Die Post wird auch in Zukunft dort sein, wo sie sein soll – in unmittelbarer Nähe ihrer Kunden.“

Byron Haynes, Generaldirektor der BAWAG P.S.K.: „Mit der Intensivierung unserer Kooperation mit der Post ist für mich klar, dass wir damit eine historische Chance wahrnehmen – und zwar nicht nur in Wien, sondern in ganz Österreich. Anstatt über Standorte zu diskutieren, sind wir einfach tätig geworden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Nach intensiver und erfolgreicher Vorbereitung auf beiden Seiten eröffnen wir heute offiziell die 400. Filiale neuen Typs der BAWAG P.S.K. und Post und bekräftigen mit bald mehr als 500 Standorten in ganz Österreich unser Bekenntnis zum heimischen Markt. Damit ist es uns als Bank nun möglich, nicht nur bestehende Kunden bestens zu betreuen, sondern aktiv auch auf neue Kunden zuzugehen. Diese Neuausrichtung unserer Vertriebsstruktur ist eine logische Fortsetzung unseres Konzeptes „BAWAG P.S.K. Mitten im Leben“.

Quelle: www.post.at

Pressemitteilung veröffentlicht am 25.09.2012 in Briefdienste, News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen