COVID-19: eyepin entwickelt SMS-Informationsdienst für die Österreichische Post

Renaissance der SMS in Krisenzeiten

Die Österreichische Post zählt zur kritischen Infrastruktur und sorgt auch in Zeiten der Corona-Krise dafür, dass die Leistungen im Logistikbereich und der Filialbetrieb wie gewohnt aufrechterhalten werden. Um alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Post – auch jene ohne Mail-Account und dienstlichem Mobiltelefon –  laufend über die aktuellen Schutzmaßnahmen und Informationen rund um COVID-19 zu benachrichtigen, hat das Unternehmen den Wiener Software-Spezialisten eyepin damit beauftragt, einen internen SMS-Informationsdienst einzurichten.

Insbesondere in Krisenzeiten stehen Unternehmen vor der Herausforderung, ihre Mitarbeiter zeitnah und zielgerichtet mit allen für sie relevanten, betriebsinternen Informationen zu versorgen. Die Österreichische Post ist Teil der kritischen Infrastruktur und sorgt daher tagtäglich dafür, dass Briefe und Pakete zugestellt werden und der Filialbetrieb aufrecht bleibt. Um die Mitarbeiter in ganz Österreich laufend und unkompliziert mit unternehmensinternen Nachrichten zu versorgen, hat die Post das Wiener Software-Unternehmen eyepin damit beauftragt, ein Krisen-Informationssystem in Form eines kostenlosen SMS-Dienstes zu entwickeln.

SMS als inklusives internes Kommunikationsmittel

„Auch in Zeiten der Krise kommt die Österreichische Post ihrem Versorgungsauftrag reibungslos nach – umso wichtiger ist es, die interne Kommunikation mit allen Mitarbeitern in dieser Zeit aufrechtzuerhalten. Die gute alte SMS eignet sich hier nach wie vor als einfaches aber wirkungsvolles Kommunikationsmittel, da die Empfänger für die Nutzung weder ein Smartphone noch eine Internetverbindung benötigen. Sämtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können den kostenfreien SMS-Dienst damit hürdenlos nutzen und sich mit einem einzigen Kennwort an- und abmelden“, erklärt Franz J. Kolostori, Gründer und Geschäftsführer von eyepin.

Dem fügt Manuela Bruck, Leitung Unternehmenskommunikation, Kundeninitiativen und Kundenservice bei der Österreichischen Post, abschließend hinzu:

Österreichische Post, Führungskräfte EVENT, Linz, Designzentrum, 21.1.16

„Die Österreichische Post und all unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ein unverzichtbarer Bestandteil der kritischen Infrastruktur und haben in den vergangenen Wochen dafür gesorgt, die Versorgung der heimischen Bevölkerung mit Waren und Dienstleistungen sicherzustellen. Gerade in der Krisenkommunikation ist schnelle Information mit relevanten Inhalten für möglichst alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von größter Bedeutung. Dafür hat sich der SMS-Informationsdienst als großartiges Tool erwiesen, das von eyepin Mitte März binnen weniger Tage umgesetzt wurde.“

Quelle: www.post.at

Foto “head”: 123RF / dreamerb

Pressemitteilung veröffentlicht am 12.05.2020 in Briefdienste, News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: