Der eigene Webshop in Corona-Zeiten: Dreimal so viele Händler starten Online-Geschäft

In der aktuellen Lage beginnen deutlich mehr Händler als üblich, ihre Waren online im eigenen Webshop zu verkaufen: Allein zwischen dem 15. und dem 31. März 2020 hat die Zahl der Kunden, die einen STRATO Webshop bestellt haben, im Vergleich zu den beiden Vorwochen (1. bis 14. März) um über 240 Prozent zugenommen – das entspricht mehr als einer Verdreifachung in zwei Wochen.

„Viele kleine Händler haben bisher nicht mit dem Gedanken gespielt, ihre Waren auch online zu verkaufen. Plötzlich brachte die Coronakrise sie quasi über Nacht in die Lage, dass das Internet der einzige verbleibende Vertriebskanal ist“, sagt STRATO CEO Dr. Christian Böing und ergänzt: „Gerade für kleine, stationäre Händler muss der Start in den E-Commerce jetzt so schnell und einfach wie möglich sein.“

66 Prozent der Online-Händler haben ein Ladengeschäft

Den Umzug stationärer Händler ins Web belegt der Blick auf die Shop-URLs, die im März 2020 registriert wurden: Hatte zwischen dem 1. und dem 14. März nur etwa jeder siebte Webshop-Betreiber (15 Prozent) auch ein stationäres Ladengeschäft, ist dieser Anteil zwischen dem 15. und dem 31. März mehr als viermal so hoch (66 Prozent).

12 Prozent der neuen Webshops verkaufen Artikel mit Corona-Bezug: von Schutzmasken bis hin zu Plexiglas

Am beliebtesten sind aktuell Shops für Lebensmittel: Etwa jede sechste Webshop-URL (17 Prozent), die in den letzten zwei März-Wochen registriert wurde, gehört einem Shop mit Getränken oder Nahrungsmitteln. 13 Prozent verkaufen Bekleidung und weitere 12 Prozent der Shops handeln mit Artikeln rund um das Thema Wohnen (z. B. Möbel oder Wohnaccessoires).

Besonders auffällig: Seit dem 15.3. war etwa jeder achte neue Webshop (12 Prozent) einer, der Waren mit einem direkten oder indirekten Bezug zur COVID-19-Pandemie anbietet. Dazu zählen etwa Schutzmasken, Plexiglasscheiben oder Desinfektionsmittel.

Quelle: www.strato.de

Foto “head”: 123RF /rawpixel

Pressemitteilung veröffentlicht am 09.04.2020 in E-Commerce, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: