Einfacheres Dokumentenhandling ohne Programmieraufwand: eks informatik gmbh: LDOX.DocumentManager erleichtert mit neuen Funktionen die Verarbeitung von DMS-Inhalten

Logo

Die eks informatik gmbh hat ihr bislang unter dem Namen „LDOX.ExportDocuments“ bekanntes Tool um eine Vielzahl neuer Funktionen erweitert und in „LDOX.DocumentManager“ umbenannt. Die Standard-Software vereinfacht den Export und die Konvertierung sowie die Nachbearbeitung und den Mail-Versand von Archivdokumenten aus den DMS-Systemen Comarch ECM iS (InfoStore) und Kendox InfoShare. Über eine grafische und konfigurierbare Oberfläche können die Inhalte wahlweise mit oder ohne Indexwerte exportiert werden. Die Dokumente, Bilder und Daten stehen dann zur weiteren Verteilung oder den Import und die Weiterverarbeitung in anderen Anwendungen zur Verfügung, beispielsweise für den automatischen Rechnungsversand und SAP. Kurt Krinner, Geschäftsführer der eks informatik gmbh, dazu: „Unser Standardprodukt ersetzt den bisher an vielen Stellen nötigen Programmieraufwand in IBM i (AS/400) und erhöht den Komfort beim Dokumentenhandling. Für den Anwender verringern sich nicht nur die Durchlaufzeiten und damit Projektkosten, er profitiert zudem von einer einfacheren Wartung und hält sich zusätzlich die Option für Erweiterungen offen.“

Mit dem LDOX.DocumentManager lassen sich viele Geschäftsprozesse deutlich vereinfachen. So wird der Export von Ausgangsrechnungen im PDF-Format inklusive des Mail-Versands an die Kunden ebenso unterstützt wie die periodische Bereitstellung von Dokumenten und Informationen für den mobilen Einsatz im Aussendienst in Verbindung mit LDOX.Share. Aber auch die Speicherung von externen Dokumentinformationen auf bestehenden Dokumenten (Nachindexierung) oder der  Export von Dokumentinformationen an Portallösungen (EDI, Verbände, …) ist möglich.

LDOX.DocumentManager unterstützt die DMS-Systeme Comarch ECM iS sowie Kendox InfoShare. Die Standardanwendung wird bereits mit Beispielkonfigurationen ausgeliefert, die kundenspezifisch auf die jeweilige IT-Umgebung angepasst werden. Serverseitig installiert, läuft das Tool anschließend automatisiert im Hintergrund. Die Anwender können die vielfältigen Möglichkeiten, wie Datenexport, -konvertierung, -versand und -nachindexierung etc., über eine komfortable Benutzeroberfläche nutzen – dabei sind keine der ansonsten üblichen Programmierkenntnisse erforderlich.

Neben einer Ausgabe in den üblichen Office- und Betriebssystemformaten – wie CSV, PDF, PDF/A und InfoStore SCS/IPDS/AFPDS – besteht die Möglichkeit zur optionalen Konvertierung von Bilddaten sowie die Ausgabe im ZIP-Format. Zudem kann ein Export definiert werden, der die Daten direkt im LDOX.Share-Format liefert. Die Ausgabe von Indexwerten ist als CSV, im Dateiname des exportierten Dokuments sowie als SQL Insert/Update möglich (Microsoft SQL, MySql und DB2). In Comarch ECM iS können selbst die Dokumentnotizen exportiert werden. Darüber hinaus ist in Kendox InfoShare eine Nachindexierung sowie Änderung des Lebenszyklus von Dokumenten möglich. Die Möglichkeit zur Erzeugung von SAP Index-Downloaddateien vereinfacht auch hier die entsprechende Weiterverarbeitung.

Quelle: www.eks-informatik.com

Foto “head”: Gerd Altmann – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 24.08.2015 in DMS / ECM, News (In- und Ausland), Software.
Schlagwörter: