Francotyp-Postalia vergibt auch 2015 den De-Mail Innovationspreis

Logo

– Bewerbungsfrist bis 13. Februar 2015

– Preisverleihung auf der CeBIT am 18. März 2015

– Teilnahmemöglichkeit für Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen

– Erstmals zusätzliche Vergabe des FP Studenten Award

Der Francotyp-Postalia Konzern, Multichannel-Anbieter für die Briefkommunikation und akkreditierter De-Mail-Provider, wird im Jahr 2015 zum zweiten Mal den De-Mail-Innovationspreis vergeben. Mit dem Award, der in Kooperation mit der Fachzeitschrift eGovernment Computing verliehen wird, zeichnet Francotyp-Postalia innovative Kommunikationskonzepte rund um die De-Mail aus. Zudem will das Unternehmen die Diskussion über das Thema De-Mail und die Möglichkeiten der digitalen schriftlichen Kommunikation anregen.

An dem Wettbewerb können Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen teilnehmen. Eine unabhängige Jury entscheidet über den Gewinner in einem zweistufigen Verfahren. Zunächst wird Ende Februar eine Shortlist ermittelt. Die Kandidaten der Shortlist präsentieren dann im nächsten Schritt auf der CeBIT ihr Konzept. Vor Ort entscheidet die Jury, wer Gewinner des FP Award 2015 wird.

Die Jury ist erneut mit hochkarätigen Experten aus Politik, Verband, Forschung, Beratung und Presse besetzt: Mitglieder des Gremiums sind Ministerialrat Andreas Reisen vom Bundesministerium des Innern, Frank Früh vom BITKOM, Prof. Christoph Meinel vom Hasso Plattner Institut, Dr. Iris Henseler-Unger vom Wissenschaftlichen Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK) sowie Manfred Klein von eGovernment Computing.

Studenten Award mit 5.000 Euro Preisgeld

Neben dem FP Award De-Mail Innovation wird Francotyp-Postalia erstmals einen mit 5.000 Euro dotierten Studenten Award vergeben. Dieser Preis richtet sich insbesondere an Studenten aus Fachbereichen wie Kommunikationswissenschaft oder Informationstechnologie. Teilnahmebedingungen und Bewerbungsunterlagen stehen auf der Website www.fp-award.de zur Verfügung. Die Bewerbungsfrist endet am 13. Februar 2015. Die Preisvergabe wird auf der CeBIT am 18. März 2015 stattfinden.

Hans Szymanski, Vorstandssprecher des Francotyp-Postalia Holding AG, erklärt: „Die De-Mail ist ein Kommunikationskanal der Zukunft. Mit unserem Award zeichnen wir Innovationen und neuartige Konzepte aus. Denn es braucht Pioniere, die die Zukunft der vertraulichen und nachweisbaren Kommunikation prägen.“ Mit seinen De-Mail-Lösungen setzt der FP-Konzern selbst einen Maßstab für die Briefkommunikation der Zukunft. Der De-Mail-Anbieter unterstützt dabei sowohl bei der Einrichtung der De-Mail als auch und vor allem auch bei deren Einbindung in die bestehenden Prozesse bei den Unternehmen und Behörden.

Weitere Informationen zum De-Mail-Preis unter www.fp-award.de

Quelle: www.francotyp.com

Foto “head”: Gerd Altmann – www.pixelio.de

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 22.12.2014 in Briefdienste, De-Mail, E-Postbrief & Co., Hybridmail, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: ,