etailment Expo und NEOCOM: Postcon stellte Neues vor

Druck

Auch wenn die digitale Kommunikation auf dem Vormarsch ist, hat die physische Kommunikation noch lange nicht ausgedient. Das gilt insbesondere im Dialogmarketing: Trotz steigender Online-Umsätze im Versandhandel ist heute jedem klar, dass es ohne adressierte und physisch zugestellte Werbung wie Kataloge auch in Zukunft nicht geht. Auf der etailment Expo und der NEOCOM präsentierten der Briefdienstleister Postcon und die international agierende Schwestergesellschaft Spring Global Mail daher neue Services und Produkte, die schnelle, zuverlässige Lösungen für den Warenversand bieten.

 Als Spezialist für Geschäftspost setzt Postcon den Fokus auf Kosten, Service und Response. Der Effekt: Über 44 Prozent der Empfänger eines physischen Mailings oder Kataloges sehen sich die proklamierten Angebote laut Nielsen im Internet an. Darüber hinaus geben physische Sendungen laut der Google-Studie „Zero Moment of Truth“ wichtige Kaufimpulse. Erkenntnisse, die Postcon nutzt. Mehr als fünf Millionen Sendungen täglich beweisen, dass der Briefdienstleister sein Handwerk versteht. Dazu zählt der preisattraktive Versand von Warensendungen ohne Restriktionen für Beilagen. „Der CommerceLetter von Postcon gewährleistet mit der Zustellung direkt in den Briefkasten des Empfängers die hundertprozentige Erreichbarkeit bei kurzen Laufzeiten. Davon konnten sich die Fachbesucher auf der etailment Expo und der NEOCOM überzeugen“, so Michael Mews, Chief Sales Officer Postcon Deutschland.

Kreative Impulse mit Format

Dass Mails nichts kosten – jedenfalls kein Porto, keinen Druck und wenig Arbeitszeit im Versand –, weiß auch der Empfänger. Viele Kunden wollen aber umworben werden. Kataloge, eine Preisliste oder ein schön gestalteter Flyer – Mailings per Post haben eine andere optische und zudem haptische Qualität, die sich nicht elektronisch darstellen lässt. Michael Mews: „Dabei geht der Trend bei Briefmailings und Print-Katalogen eindeutig in Richtung Individualisierung. Diese steigern nicht nur Werbeerinnerung, Markenbekanntheit und Response. Sie werden auch schneller verarbeitet, bleiben länger im Gedächtnis, haben hohen Wiedererkennungswert und wecken Begehrlichkeiten.“ Wer also erfolgreich werben und interaktiv Umsatz generieren will, kommt an klassischer, papier-gebundener Werbung kaum vorbei. „Bei der Suche nach der individuellen Gestaltung und Versandstrategie bietet Postcon umfangreiches Know-how. Modernes Dialogmarketing hat Impulscharakter, vernetzt die Online- und Offlinewelt und sorgt mit erhöhter Frequenz für eine Zwei-Wege-Kommunikation – oft in Echtzeit – zwischen Adressat und Absender. Hier können wir gute Angebote machen, die der Markt wünscht – denn bei uns wird nicht in Produktionsprozessen, sondern in Kundenbedürfnissen gedacht“, so Michael Mews.

Quelle: www.postcon.de

Foto “head”: Benjamin Thorn – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 05.11.2014 in Briefdienste, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: ,