Digitalisierung des Papier-Altarchivs durch Scan Service der Bruderhaus Diakonie Reutlingen: Eissmann Group Automotive: Digitales „Historie-Center“ für 50-jährige Firmengeschichte mit SER-Archiv

Logo

Eissmann schafft sein historisches Papierarchiv ab und überträgt die Digitalisierung der Altdokumente dem Scan Service der Bruderhaus Diakonie Reutlingen. Aufbewahrt werden die gescannten historischen Dokumente im elektronischen Doxis4 Archiv des führenden deutschsprachigen ECM-Software-Herstellers SER.

Noch im Jahr 2014 wird Eissmann im Rahmen eines bereits bestehenden Dokumenten-Management- (DMS) Projekts namens „integrum“ damit beginnen, das historische Papier-Altarchiv durch den Scan Service der Bruderhaus Diakonie Reutlingen digitalisieren zu lassen. Zur digitalen Langzeitaufbewahrung kommt dazu Doxis4 von SER zum Einsatz. Bereits seit 2012 setzt Eissmann das digitale Archivsystem der SER für das tägliche Dokumentenaufkommen aus den unterschiedlichen Ursprungssystemen und Unternehmensbereichen ein.

Bei der Auswahl eines geeigneten Scan-Dienstleisters waren hohe Qualitätsstandards gefordert. Mit der Bruderhaus Diakonie Reutlingen hat Eissmann einen geeigneten Vertragspartner gefunden und stärkt ein weiteres Mal langfristig das soziale Engagement in der Region. Der Scan-Service der Bruderhaus Diakonie Stiftung Gustav Werner aus Reutlingen digitalisiert für Eissmann rund 3,1 Mio. Dokumente und Muster unterschiedlichster Art, oder mit anderen Worten: rund 6.300 DIN A4 Ordner aus der bereits 50-jährigen Firmengeschichte.

Mittels der SER-Software Doxis4 werden die digitalisierten Objekte in einem „Historie-Center“ den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Eissmann Group Automotive weltweit bereitgestellt. Dadurch ist bei Eissmann die Nachvollziehbarkeit alter Bauteilstände und deren Dokumentation gesichert.

Ko

Foto: Unterzeichnung des Dienstleistungsvertrages zwischen Eissmann und der Bruderhaus Diakonie. V.l.n.r. sitzend: Gerhard Droste, Dienststellenleiter Bruderhaus Diakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg; Norman Willich, Kaufmännischer Geschäftsführer Eissmann. v.l.n.r. stehend: Jair Godschalk, Geschäftsstellenleiter Stuttgart, SER Solutions Deutschland GmbH; Bernhard Schneider, Produktionsleitung Bruderhaus Diakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg.

Quelle: www.ser.de

Foto ” head”: Claudia Hautumm – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 29.09.2014 in DMS / ECM, News (In- und Ausland), Software.
Schlagwörter: