DHL gibt Startschuss für Blue Sky Transport Design Award

Logo DHL

• Designer sind aufgefordert die Zukunft des nachhaltigen Elektrotransports zu gestalten  

• Renommierte Jury unter Vorsitz des weltbekannten Designers Paul Priestman sowie weiteren Experten aus Design, Transport und Formel E  

• Gewinner wird beim Finale der FIA Formel-E-Meisterschaft in London vorgestellt  

Zum Auftakt der FIA Formel-E- Meisterschaft in Peking gibt DHL, der weltweit führende Anbieter von internationalen Express- und Logistikleistungen, den Startschuss zum ersten „Blue Sky Transport Design Award“. Etablierte und aufstrebende Designer sind aufgefordert die Zukunft der Logistikindustrie mitzugestalten und kreative, nachhaltige Transportlösungen zu entwickeln. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, Antworten auf die Herausforderungen der Urbanisierung und der ökologischen Nachhaltigkeit zu finden.

Bei der Vorstellung dieses Wettbewerbs sagte Ken Allen, CEO DHL Express: „Die Partnerschaft zwischen DHL und der Formel E basiert auf unserem gemeinsamen Engagement für eine nachhaltige Zukunft. Als weltweit führendes Logistikunternehmen haben wir den Weg für grüne Technologien im Transportsektor bereitet. Unser Ziel ist es, weltweite Handelsströme in Zukunft mit einer möglichst geringen Umweltbelastung sicherzustellen. Wir hoffen, dass der Blue Sky Transport Design Award die Öffentlichkeit begeistern und die Elektrostrategie der Formel E voranbringen wird. Außerdem wollen wir außergewöhnliche Ideen fördern, um den Transport weiterzuentwickeln und in der Zukunft nachhaltiger zu gestalten.”

Die Teilnehmer des Wettbewerbs sollen elektrische Transportmittel für den privaten, öffentlichen oder kommerziellen Gebrauch entwerfen. Grundlage ist die Vision der FIA Formel-E-Meisterschaft, Rahmenbedingen für die Entwicklung von Elektrofahrzeugen zu erforschen, um damit das Interesse der Öffentlichkeit am Thema Nachhaltigkeit zu fördern. Die Sieger werden von einer angesehenen Jury ermittelt. Vorsitzender ist Paul Priestman, einer der weltweit führenden Designer und Gründer von PriestmanGoode, einer preisgekrönten, in London und China ansässigen Designagentur. Weitere Mitglieder sind Manager der Formel E, von DHL, dem Andretti FE-Rennteam und dem Wired Magazine. Der Gewinner wird am 28. Juni 2015 beim Finale der FIA Formel-E-Meisterschaft in London vorgestellt und erhält ein Preisgeld in Höhe von 10.000 britischen Pfund (rund 12.600 Euro).

Paul Priestman erklärte dazu: „Die Formel E wird sicherlich eine neue Generation Designer inspirieren, sich das Potenzial elektrischer Mobilität zu erschließen. Damit wird sie auch darauf aufmerksam machen, dass wir angesichts der fortschreitenden Urbanisierung immer mehr nachhaltige Transportlösungen brauchen. Design kann hierbei eine entscheidende Rolle spielen, indem wir unsere Aktivitäten auf unser Umfeld zuschneiden und den uns zur Verfügung stehenden Raum sowie die Ressourcen so effizient wie möglich nutzen. Der Blue Sky Transportation Design Award bietet eine fantastische Chance, die nachhaltige Vision der Elektrotechnologie in der Formel E mit viel Kreativität voranzubringen und die Öffentlichkeit zum Nachdenken anzuregen.“

Entwürfe für den Blue Sky Transportation Design Award können bis zum 27. April 2015 eingereicht werden. Bewertungskriterien sind Originalität, Funktionalität, Ästhetik, kommerzielle Machbarkeit und ihr Potenzial, ökologische Lösungen für die heutigen Transportprobleme zu finden. Fünf Designer kommen in die finale Auswahl und werden am 30. Mai 2015 zum Rennen der FIA Formel-E-Meisterschaft nach Berlin eingeladen, wo sie ihre Konzepte nochmals der Jury vorstellen müssen. Der Gewinner wird im Rahmen des letzten Rennens der Formel-E-Saison der Saison am 28. Juni 2015 in London bekannt gegeben.

Weitere Informationen über den Blue Sky Transportation Design Award finden Sie unter www.blueskyaward.com

Quelle: www.dpdhl.de

Foto “head”: Benjamin Thorn – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 11.09.2014 in News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: ,