UPS erweitert Angebot für grenzüberschreitende B2C-Zustellungen: Abholung in Geschäften des Einzelhandels in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Spanien und Großbritannien als bequeme Alternative zur Lieferung nach Hause

ups_full_rgb_Fullsize

UPS® (NYSE:UPS) gab heute die Ausweitung der Lieferoptionen für Onlinehändler und Kunden in Deutschland bekannt. Um die steigende Nachfrage nach grenzüberschreitendem Onlinehandel zu befriedigen, können Internetversandhändler und Kunden in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Spanien und Großbritannien ihre Bestellungen alternativ zur Lieferung nach Hause nun direkt an einen UPS Paket Shop™ oder UPS Access Point™ liefern lassen.

Für deutsche Kunden, die eine Zustellung nach Hause bevorzugen, zum Lieferzeitpunkt aber nicht anzutreffen sind, können die Pakete an einen UPS Paket Shop umgeleitet und dann bequem vom Kunden dort zu einer für ihn günstigsten Zeit abgeholt werden. Liefermitteilungen der UPS Zusteller informieren Kunden darüber, dass die jeweiligen Pakete noch am gleichen Tag abgeholt werden können.

Kunden in den genannten Ländern können die UPS Paket Shop oder UPS Access Point Standorte auch nutzen, um vorfrankierte UPS Pakete oder Retouren für UPS abzugeben. Das Paket wird sicher im UPS Paket Shop oder UPS Access Point verwahrt und je nachdem, wann es abgegeben wurde, entweder am gleichen oder am folgenden Tag von UPS abgeholt.

„Diese zusätzlichen Dienstleistungen adressieren Erkenntnisse aus der 2013 durchgeführten UPS Studie „Pulse of the Online Shopper“, aus der hervorgeht, dass Verbraucher sich mehr Flexibilität über den Zeitpunkt und den Ort der Zustellung sowie eine bequeme Rücksendemöglichkeit wünschen“, so Frank Sportolari, Generalbevollmächtigter von UPS Deutschland. „Darüber hinaus trägt die Ausweitung der Lieferoptionen zur Nachhaltigkeit von UPS bei, da weniger Zustellversuche nötig sind und so CO2-Emissionen reduziert werden können.“

Das UPS Paket Shop- und UPS Access Point-Netz umfasst heute bereits mehr als 12.000 Standorte in sieben europäischen Märkten und wurde auch in Kanada eingeführt. Ein weiterer Ausbau ist geplant. In Deutschland gibt es derzeit 2.500 UPS Paket Shops.

Weitere Informationen über die Studie „Pulse of the Online Shopper“ sind zu finden unter: https://dieneuelogistik.ups.com/retail/onlineshopper2013/?WT.mc_id=VAN700876

Quelle: www.ups.com

Foto “head”: Gerd Altmann – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 17.07.2014 in News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: