Dirk Schmale neuer DATEV-Aufsichtsratsvorsitzender: Reinhard Verholen scheidet nach zwölf Jahren aus dem Aufsichtsrat aus

Logo

Der Aufsichtsrat der DATEV eG hat im Rahmen seiner konstituierenden Sitzung Dirk Schmale zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er löst damit Reinhard Verholen ab, der seit 2002 dem Aufsichtsrat angehörte, seit 2006 den Vorsitz innehatte und satzungsgemäß nicht mehr wiedergewählt werden konnte. Schmale, Steuerberater und vereidigter Buchprüfer aus Halver, Nordrhein-Westfalen, gehört bereits seit 2004 dem Aufsichtsrat der Genossenschaft und zuvor dem Vertreterrat und der Vertreterversammlung  der DATEV an.

Der Neuwahl des Aufsichtsratsvorsitzenden vorausgegangen war die turnusmäßige Neuwahl von drei Sitzen der Arbeitgeberseite in der heute in Nürnberg tagenden genossenschaftlichen Vertreterversammlung. In den Aufsichtsrat wiedergewählt wurden Per Baumgarten, Steuerberater, Arnstadt, Thüringen, sowie Joachim M. Clostermann, Steuerberater/Wirtschaftsprüfer, Bremen. Neu von der Vertreterversammlung in das Aufsichtsratsgremium bestimmt wurde Nicola Zell, Rechtsanwältin/Fachanwältin für Steuerrecht, Bergheim, Nordrhein-Westfalen.

Die Sitze der Arbeitnehmerseite des paritätisch besetzten Aufsichtsgremiums der Genossenschaft sind bereits im Frühjahr 2014 von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der Leitenden Angestellten der DATEV per Wahl im Amt bestätigt worden. Damit konnte Norbert Krengel, Gesamtbetriebsratsvorsitzender, heute vom Aufsichtsrat als stellvertretender Vorsitzender wiedergewählt werden.

Während der Amtszeit des scheidenden Aufsichtsratsvorsitzenden Reinhard Verholen hat sich die DATEV in den vergangenen acht Jahren sehr positiv weiterentwickelt. So konnte der Umsatz seit 2006 von knapp 585 Millionen Euro auf 803 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2013 um mehr als ein Drittel gesteigert werden. Die Zahl der Mitarbeiter stieg im selben Zeitraum um mehr als 1.100 auf über 6.600. Verholen hat die wirtschaftliche und strategische Entwicklung des Unternehmens maßgeblich mitbegleitet. Kernthemen seiner Amtszeit waren die Umstellung auf die Softwarelinie DATEV pro, die Ausprägung berufspolitisch wesentlicher Produkte wie zum Beispiel einer Vollmachtsdatenbank in Zusammenhang mit der sogenannten vorausgefüllten Steuererklärung sowie der Generationswechsel im Vorstand. Vorstandsvorsitzender Prof. Dieter Kempf dankte dem scheidenden Aufsichtsratsvorsitzenden im Namen des Vorstands für die verlässliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Zusammensetzung des Aufsichtsrats ab 27. Juni 2014

Dirk Schmale, StB/vBP, Vorsitzender

Dipl.-Hdl. Norbert Krengel, Mitarbeiter der DATEV, Stellvertretender Vorsitzender

Andreas Bauer, StB

Per Baumgarten, StB

Dipl.-Kfm. Joachim M. Clostermann, StB/WP

Markus Gutenberg, StB

Dipl.-Betrw. Manfred Hinzer, Mitarbeiter der DATEV

Dipl.-Soz. Michael Jäkel, Gewerkschaftsvertreter

Horst Mailer, Mitarbeiter der DATEV

Betrw. (VwA) Petra Ruck, Mitarbeiterin der DATEV

Dipl.-Kfm. Klaus Schröder, Mitarbeiter der DATEV

Nicola Zell, RAin/FAin f. StR

Quelle: www.datev.de

Foto “head”: Paul-Georg Meister – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 27.06.2014 in IT, News (In- und Ausland), Software, Unternehmen: Intern.
Schlagwörter: