Konica Minolta auf der conhIT – Connecting Health IT in Berlin

Logo

„Datability“ entscheidet: Kostendruck und Datenschutzanforderungen sind im Healthcare-Bereich besonders hoch. Gesundheitseinrichtungen müssen einerseits die Patientenversorgung sicherstellen und stehen andererseits als Unternehmen im wirtschaftlichen Wettbewerb. Angesichts der aktuellen „Datenexplosion“ müssen sie reagieren, um auch in Zukunft ihre Leistungsfähigkeit zu erhalten. Auf Europas wichtigster Fachmesse für Health-IT, conhIT, vom 6. bis 8. Mai 2014 in Berlin, zeigen die Partner Konica Minolta und d.velop am Stand C103 in Halle 1.2 das branchenspezifische Optimierungspotenzial anhand von Best-Practice-Lösungen für den Gesundheitssektor.

In Krankenhäusern sind schnell verfügbare und präzise Informationen essenziell – im klinischen Bereich genauso wie in der Verwaltung. Die Fähigkeit, immer größere Datenmengen optimal zu nutzen und sicher zu verwalten, ist entscheidend für ihre Zukunft. Die mit dem Informationsfluss verbundenen Prozesse sind auch im Gesundheitswesen immer enger mit einer komplexen IT-Landschaft verwoben. Ihre Optimierung erfordert prozessorientierte Beratung aus Kundensicht und integrierte Business-Lösungen.

In Kombination mit den Lösungen der d.velop AG können dabei die spezifischen Anforderungen des Gesundheitsbereichs optimal erfüllt werden. Damit baut Konica Minolta seine Aktivitäten im Bereich Enterprise Content Management (ECM) weiter aus und verstärkt insbesondere seine strategische Ausrichtung im Gesundheitsmarkt

Quelle: www.konicaminolta.de

Foto “head”: Gerd Altmann – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 22.04.2014 in Hardware, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: