Konzernleitung: Patrick Salamin verlässt die Schweizerische Post

DiePost

Patrick Salamin, der Leiter des Konzernbereichs Poststellen und Verkauf und Mitglied der Konzernleitung, verlässt die Post per 6. Juli 2013. Er leitete den Konzernbereich seit 2007. Die interimistische Leitung übernimmt Franz Huber, der stellvertretende Leiter von Poststellen und Verkauf.

Patrick Salamin, der Leiter des Konzernbereichs Poststellen und Verkauf und Mitglied der Konzernleitung, verlässt die Post per 6. Juli 2013. Der Grund dafür sind unterschiedliche Auffassungen bezüglich Führung und Zusammenarbeit zwischen ihm und der Unternehmensleitung.

Patrick Salamin stiess 2003 zur Post. 2007 wurde ihm aufgrund seiner guten Leistungen die Leitung des Konzernbereichs Poststellen und Verkauf übertragen und er wurde Mitglied der Konzernleitung. Unter seiner Führung startete die Post die Neuausrichtung des Poststellennetzes. Zu seinen besonderen Leistungen gehören die Einführung neuer Verkaufsformate und deren erfolgreiche Positionierung bei Kunden, Behörden und der Politik sowie der aktive Vertrieb von PostFinance-Dienstleistungen in den Poststellen.

Franz Huber, der stellvertretende Leiter von Poststellen und Verkauf, übernimmt per 6. Juli 2013 interimistisch die Führung des Konzernbereichs. Die Suche nach einem Nachfolger von Patrick Salamin wird umgehend eingeleitet.

Der Konzernbereich Poststellen und Verkauf ist verantwortlich für rund 2’200 Poststellen und Agenturen sowie 1’200 Hausservices. Er beschäftigt 9’700 Mitarbeitende.

Quelle: www.post.ch

Foto “head”: Paul-Georg Meister – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 04.07.2013 in Briefdienste, News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste, Unternehmen: Intern.
Schlagwörter: