Head
Twitter Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

GLS
Trailer GLS

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
Juni 2013
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

TNT Innight nimmt zwei neue Standorte in Betrieb: Neue Niederlassung Würzburg punktet mit der Anbindung ans Autobahnkreuz Biebelried. Hallen- und Büroflächen in Würzburg fast vervierfacht. Neuer Standort Hannover wurde Anfang Juni eröffnet

TNTinnight

Gleich zwei neue Standorte der TNT Innight gingen im  1. Halbjahr 2013 in Betrieb: Bereits Mitte April startete das neue Hub Würzburg, ehemals Kitzingen, nach nur sechs Monaten Bauzeit. Das Hub liegt direkt am Autobahnkreuz Biebelried. Von hier aus hat Innight eine direkte Anbindung an die A3 (Oberhausen – Frankfurt/Main – Passau) und an die A7 (Hamburg – Kassel – Füssen). „Die neue Niederlassung Würzburg liegt für unsere Ansprüche optimal“, erläutert Thomas Steverding, Geschäftsführer Sales, Marketing & Customer Service der TNT Innight Deutschland. „Zudem bietet uns der neue Standort genügend Potenzial für weitere Volumensteigerungen.“

Dazu stehen dem NachtExpress-Dienstleister in Würzburg insgesamt 20.000 Quadratmeter zur Verfügung – und damit viermal so viel Fläche wie im alten Hub. Die neue Halle, deren Design speziell auf die zeitsensiblen Anforderungen der Kunden der TNT Innight entworfen wurde, umfasst über 5.500 Quadratmeter und ist mit modernster Technik und IT ausgestattet. So wurde eine leistungsstarke 97 Meter lange und zwei Meter breite Gurtförderanlage mit vier Teleskopbändern in der Halle integriert. Für den schnellen Umschlag hat die neue Halle insgesamt 51 Tore, davon 30 für Sprinter, 19 für Lkw und zwei für Schwergut. Das W-LAN-Netz gewährleistet den schnellen und transparenten Daten- und Informationsfluss aller am Umschlag beteiligten Mitarbeiter und Fahrer. Zudem wurden bei der Planung und Errichtung des Gebäudes verschiedene Maßnahmen zur Senkung der CO2-Emissionen berücksichtigt.  So verfügt die Halle über eine besonders gute Wärmedämmung, Schnelllauftore für möglichst geringen Wärmeverlust sowie über Lichtanlagen in LED-Technik. Beheizt wird der Standort mit umweltfreundlicher Fernwärme.

Für die neue Niederlassung Hannover bezog der NachtExpress-Dienstleister Anfang Juni das Nachbargebäude der alten TNT Express Niederlassung in Langenhagen. Der Standort ist logistisch sehr gut gelegen und bietet die ideale Anbindung an die A7 und die A2. In dem Bürogebäude und der Halle wurden umfassende Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt, um das Gebäude an die besonderen Herausforderungen der Innight anzupassen. Die über 4.000 Quadratmeter große Halle verfügt über 51 Tore für Sprinter, 17 Tore für Lkw sowie zwei Schwergut-Tore. Ausgestattet ist sie mit einer 140 Meter langen und zwei Meter breiten Gurtförderbandanlage in T-Form, die über drei Teleskopförderer verfügt. Die umfangreichen Maßnahmen konnten innerhalb von zwei Monaten realisiert werden. Sowohl die Halle als auch der 1.700 Quadratmeter große Bürokomplex sind fast doppelt so groß wie das bisherige Gebäude.

„Die neue Niederlassung Hannover sowie das Hub in Würzburg bieten uns neben den technologischen Verbesserungen die gewünschten Kapazitäten für weiteres Kundenwachstum“, so Steverding. „Damit reagieren wir auf die positive Entwicklung der Standorte sowie auf die verstärkte Nachfrage nach unseren NachtExpress-Dienstleistungen in diesen Regionen.“

Quelle: www.tntinnight.de

Foto “head”: Gerd Altmann – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 24.06.2013 in News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen