DHL verlängert Vertrag für globales Ersatzteilmanagement mit Flugzeughersteller ATR

Logo DHL

– DHL unterzeichnete Dreijahresvertrag mit europäischem Flugzeughersteller   

– Logistiklösung gewährleistet zeitkritische Ersatzteillieferungen weltweit

DHL, der weltgrößte Logistikkonzern, hat den Vertrag mit Turboprop-Flugzeughersteller ATR über das globale Lager- und Bestandsmanagement von Flugzeugersatzteilen verlängert. Der Dreijahresvertrag beinhaltet die Logistiklösung „Fast Track“ für die weltweite Distribution zeitkritischer Ersatzteile, darunter so genannten Aircraft on Ground (AOG) Support von fünf Logistik-Hubs auf vier Kontinenten. DHL wird außerdem die Verzollung der Teile und Geräte übernehmen. Basis der Vertragsverlängerung ist der Wunsch von ATR, seine Kunden bei zeitkritischen und AOG-Sendungen noch schneller zu bedienen.

„Seit 2005 ist die Zahl der Betreiber von ATR-Maschinen um mehr als 50 Prozent gestiegen, und wir sind jetzt in über 90 Ländern präsent. Wir müssen dieses Wachstum durch einen Kundendienst unterstützen, der perfekt auf die besonderen Anforderungen von Fluggesellschaften abgestimmt ist“, so der Kommentar von Lilian Braylé, ATR Senior Vice-President Product Support and Services. „Der Abschluss des ‚Fast Track’-Vertrags mit DHL folgt diesem Kurs der Service Excellence.“

Die globale Präsenz von DHL reduziert die Lieferzeiten der ATR-Ersatzteile. DHL wird fünf Logistikplattformen nutzen, um die rasche Ersatzteildistribution sicherzustellen – darunter ein Zentrallager in Paris, regionale Hubs für die USA und Asien-Pazifik in Miami bzw. Singapur sowie zusätzliche Standorte in Kuala Lumpur und Auckland für lokale Kunden. Neben Lager- und Bestandsmanagement wird DHL auch einsatzkritische Lieferungen, so genannte AOG-Aufträge, ausführen, bei denen eine sofortige Reaktion gefragt ist.

„Die weitere Verlängerung unseres Vertrages mit ATR zeigt die wachsende Bedeutung einer globalen Präsenz für unsere Kunden und ist ein weiterer Beweis unserer Zuverlässigkeit als Logistikpartner. ‚Fast Track’ unterstützt das Wachstum von ATR in Schwellenländern mit einem hochkarätigem Kundendienst; das bedeutet auch, dass unsere Drehkreuze die rund 200.000 Auftragspositionen pro Jahr möglichst effizient abwickeln werden“, sagte Reg Kenney, Sector President Engineering & Manufacturing, DHL.

ATR ist seit 2005 Kunde von DHL und hat seinen Vertrag bereits zum zweiten Mal verlängert; die jüngste Vertragsunterzeichnung fand auf der 50. Paris Air Show statt. Das Unternehmen ist inzwischen Weltmarktführer für Regionalflugzeuge mit 90 oder weniger Plätzen und ist in den Flotten von 180 Betreibern weltweit vertreten. ATR ist ein Joint Venture zweier großer Akteure auf dem europäischen Luftfahrtmarkt, Alenia Aermacchi (ein Unternehmen der Finmeccanica Gruppe) und EADS.

Quelle: www.dp-dhl.de

Foto “head”: Ernst Rose www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 24.06.2013 in News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: