FP-Vertriebsvorstand Thomas Grethe tritt sein Amt an

Logo

Die Francotyp-Postalia Holding AG, der erste Multi-Channel-Anbieter für die Briefkommunikation und erster akkreditierter De-Mail-Anbieter, hat mit Thomas Grethe einen neuen Vertriebsvorstand. Grethe wird die Multi-Channel-Strategie des Unternehmens weiter vorantreiben. Seit dem 15. Juni 2013 verantwortet Grethe alle nationalen und internationalen Vertriebsaktivitäten. Darüber hinaus zählen zu seinem Verantwortungsbereich die strategische Geschäftsentwicklung, Marketing und Corporate Communications.

Zu seinem Amtsantritt erklärt Grethe: ‘FP genießt einen ausgezeichneten Ruf in der Branche. Das Unternehmen ist mit seinen Lösungen für die physische und elektronische Briefkommunikation in Deutschland sehr gut aufgestellt. Jetzt geht es darum, dieses einzigartige Leistungsspektrum auch weltweit zu vermarkten und den Vertrieb national wie international entsprechend auszurichten. Dies wird dem FP-Konzern zusätzliche Wachstumspotenziale erschließen und seine Stellung im Markt weiter stärken.’

Mit Grethe gewinnt der FP-Konzern einen Top-Manager der Branche. Der Bankkaufmann und Betriebswirt verfügt über umfassende Vertriebsexpertise in der IT- und Telekommunikationsbranche. Der 53-Jährige arbeitete als Vertriebsleiter und Geschäftsführer bei namhaften Unternehmen der Dokumentenmanagement-Branche, darunter Oki Systems, Konica Minolta Printing Solutions und Ricoh. Zuletzt war Grethe Sprecher der Geschäftsführung der Utax GmbH, die 2010 von der Kyocera Corporation übernommen wurde. Hier setzte er wesentliche Impulse zum erfolgreichen Ausbau des nationalen und internationalen Fachhandels- und Distributorengeschäfts sowie zur Markenentwicklung und verantwortete die Eingliederung der Utax in die globalen Strukturen des Kyocera Konzerns.

Quelle: www.francotyp.com

Foto “head”: Paul-Georg Meister – www.pixelio.de