Head
Twitter Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

GLS
Trailer GLS

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
Mai 2013
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031EC
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

Zehn Prozent Umsatzsteigerung bei Konica Minolta im Geschäftsjahr 2012*

Logo

Die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH hat ihren Umsatz im Ende März 2013 abgelaufenen Geschäftsjahr erneut gesteigert. Mit 405,7 Millionen Euro wurde der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 38 Millionen Euro übertroffen. Das entspricht einem Wachstum von zehn Prozent.

Während sich der Absatz von A3-Multifunktionssystemen im Geschäftsjahr 2012 mit rund 36.000 vermarkteten Systemen im Vergleich zum Vorjahr nur leicht um 0,8 Prozent erhöhte, stieg der Verkauf von A4-Multifunktionssystemen und -Druckern deutlich an. Mit über 28.000 verkauften Systemen erzielte Konica Minolta Deutschland eine Steigerung von mehr als 41 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt wurden im Geschäftsjahr 2012 damit über 8.500 Office-Systeme (A3 und A4) mehr als im Jahr zuvor vermarktet.

Auch im Bereich Production Printing stieg der Absatz mit rund 1.000 vermarkteten Systemen im Vergleich zum Vorjahr um über neun Prozent. Laut aktueller InfoSource Zahlen für das Gesamtjahr 2012 hat Konica Minolta zudem die Marktführerschaft in der Kategorie „Production Devices Gesamt“ übernommen. „Insgesamt haben wir im abgelaufenen Geschäftsjahr ein sehr gutes Ergebnis erzielt, das wir im Vergleich zum Vorjahr noch einmal signifikant steigern konnten. Hierzu hat im Wesentlichen die Konzentration auf Optimized Print Services (OPS) im Direct Sales beigetragen. Auch in unseren Sparten Global Major Account und Key Account konnten wir mit dieser Herangehensweise starke Zuwächse verzeichnen“, so Günther Schnitzler, President und Geschäftsführer von Konica Minolta Business Solutions Deutschland.

Mit den getätigten Akquisitionen im vergangenen Geschäftsjahr wurden zudem die Weichen für eine weitere erfolgreiche Zukunft und den Ausbau der Marktpräsenz von Konica Minolta gestellt.

So sind zum 1. Oktober 2012 die Geschäftsaktivitäten der DEVELOP GmbH auf die Konica Minolta Business Solutions Europe GmbH und die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH übergegangen. Im Folgenden hat Konica Minolta Deutschland die Marke DEVELOP im Rahmen einer Zwei-Partner-Strategie im Bereich des Indirect Sales erfolgreich integriert. „Mit der Implementierung unserer Zwei-Partner-Strategie werden wir die Qualität durch die Neuordnung von Ressourcen, effektiveren und kundenorientierteren Lösungen und eines professionellen Supports weiter verbessern“, so Günther Schnitzler.

Auch mit der Akquisition des Fachhändlers Heckel & Schulz & Co. GmbH aus Berlin, die Konica Minolta ebenfalls im Oktober 2012 getätigt hat, stärkt das Unternehmen seine Präsenz im Bereich des Direct Sales und schöpft weiteres Potenzial im OPS- und Production Printing-Geschäft aus.

Zukünftige Ziele: Weitere Entwicklung zum IT-Provider und erfolgreiche Zwei-Partner-Strategie

Günther Schnitzler und Johannes Bischof, der bereits seit 1. April 2012 Mitglied der Geschäftsleitung ist und ab 1. Juli 2013 die operative Geschäftsführung von Konica Minolta Deutschland übernehmen wird, werden auch im neuen Geschäftsjahr die Entwicklung des Geschäftsmodells von Konica Minolta zu einem IT-Provider weiter vorantreiben. Mit der Akquisition von Raber+Märcker wurde ein weiterer erfolgreicher Schritt hierzu getätigt. Konica Minolta Business Solutions Deutschland hat im Dezember 2012 einen Anteilskaufvertrag für eine Mehrheitsbeteiligung in Höhe von 80 Prozent an der Raber+Märcker GmbH, einem der führenden Software- und Systemhäuser, unterzeichnet sowie 100 Prozent der Anteile an dem Drucktechnik-Unternehmen Raber+Märcker Graphik GmbH erworben. Die Raber+Märcker Gruppe verfügt über eine hohe Expertise im Business Process Consulting (BPC) und der Systemintegration. „Mit dieser strategischen Investition werden wir hochwertige Business Applikationen und IT-Infrastruktur-Lösungen zusammen mit OPS anbieten. Gemeinsam mit der Raber+Märcker-Gruppe decken wir damit sowohl die Anforderungen im Bereich IT- und Printing Solutions für SMB/SME-Kunden als auch für Großkunden ab und machen so einen weiteren erfolgreichen Schritt in Richtung IT-Provider“, erklärt Günther Schnitzler. „Zu unseren weiteren Zielen zählt darüber hinaus, dass wir unsere Zwei-Partner-Strategie mit DEVELOP ebenso wie den Ausbau des Production Printing Geschäfts weiter erfolgreich vorantreiben, um unsere führende Marktposition mit neuen Kunden weiter auszubauen,“ so Günther Schnitzler weiter.

* In sämtlichen Ergebnissen des Geschäftsjahres 2012 (April 2012 bis März 2013)  ist der Umsatz mit DEVELOP Produkten integriert.

Quelle: www.konicaminolta.de

Foto “head”: Gerd Altmann – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 14.05.2013 in Hardware, News (In- und Ausland), Sonstige Produkte / Services / Dienstleistungen.
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen