World Vision nutzt robuste Mobilcomputer von Intermec beim Verteilen von Hilfsgütern – CN50 Handhelds verbessern Arbeitsprozesse und steigern Zeitersparnis um bis zu 90 Prozent

Unbenannt

World Vision, eine weltweite, christliche Organisation, die etwa 12 bis 15 Millionen Menschen jährlich humanitäre Hilfe bereitstellt, setzt bei der weltweiten Verteilung von Hilfsgütern auf CN50 Mobilcomputer von Intermec. In Kombination mit dem Last Mile Mobile Solutions (LMMS)-Software-System von World Vision, ermöglicht der CN50 Mobilcomputer der Organisation bis zu 90 Prozent Zeit bei Vor-Ort-Einsätzen einzusparen.

World Vision kann mit dem Intermec CN50 die ID-Karten der Bedürftigen beim Verteilen von Hilfsgütern scannen. Bisher wurden diese Prozesse manuell durchgeführt. Sobald die Ausweise gescannt sind, ist World Vision in der Lage, eine Übersicht aller Begünstigten zu erstellen und genau zu verfolgen, welche Gegenstände, in welcher Menge entgegengenommen wurden – und das in Echtzeit.

Durch die neue Technologie erhalten die Begünstigten die Hilfe schneller und effizienter, verglichen mit den früheren manuellen Lösungen. World Vision konnte bei Arbeitsprozessen bereits 50 Prozent Zeit einsparen. In einigen Fällen wurden sogar bis zu 90 Prozent eingespart, als die Technologie projektübergreifend eingesetzt wurde.

Weitere Ergebnisse sind

Schnellere Überprüfbarkeit. Beim Überprüfen der Begünstigten konnten Intermec und LMMS eine 60-prozentige Zeiteinsparnis erreichen.

– Verbesserte Bearbeitungszeit. Ein Individuum kann jetzt Hilfsgüter für 1.000 Haushalte an einem einzelnen Werktag verteilen, was zuvor mehr als eine volle Arbeitswoche in Anspruch nahm.

– Reduzierte Wartezeiten für die Begünstigten. Die Wartezeit für die Begünstigten, Hilfe zu erhalten, wurde von einem Tag auf 2-3 Stunden reduziert.

„Die Ursachen für menschliches Leiden und Armut, können nicht mit Technologie beseitigt werden. Aber sie bietet uns die Möglichkeit, Arbeitsprozesse effizienter zu gestalten”, so Jay Narhan, Teamleiter, Applied Technology & Product Development, World Vision International. „Die Kameras der Intermec CN50 Mobilcomputer erlauben es uns, die Begünstigten besser zu verifizieren. Kombiniert mit der langen Lebensdauer des Akkus sowie der Robustheit der Geräte selbst, stellt uns der CN50 alles, was wir brauchen, in einer einzigen Lösung zur Verfügung.”

Eine Case Study zur Anwendung von LMMS und dem Intermec CN50, finden Sie hier:

 

Für weitere Informationen zu Intermec, besuchen Sie www.intermec.com/blog oder www.intermec.com

Quelle: www.intermec.com

Foto “head”: Benjamin Thorn – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 02.05.2013 in News (In- und Ausland), Software, Sonstige Produkte / Services / Dienstleistungen.
Schlagwörter: