Sechster Wiener Töchtertag bei der Österreichischen Post – Auch in diesem Jahr besuchten junge Wienerinnen das Briefzentrum Wien

Logo

Den „Wiener Töchtertag“ am 25. April 2013 haben insgesamt 19 Mädchen bei der Österreichischen Post verbracht. Im Briefzentrum, im Paketzentrum sowie bei der Güterbeförderung in Inzersdorf konnten die 11-16jährigen Teilnehmerinnen einen Einblick in die berufliche Praxis von Österreichs größtem Logistikdienstleister  gewinnen.

Ziel des Töchtertages ist es, Mädchen vor der Berufswahl zu motivieren, neue und für sie teilweise auch ungewöhnliche Ausbildungswege zu gehen.

Die Schülerinnen verfolgten den Weg von selbstgestalteten Postkarten im Briefzentrum, sie begleiteten ein Paket von der Aufgabe bis zur Übergabe und alle durften nach einer kurzen Einführung auch eine Runde mit dem LKW am Postgelände mitfahren. Abschluss bildete wie in den Jahren zuvor ein Wettbewerb mit tollen Preisen für die Gewinner: Beim Kartieren von Testbriefen konnten die Mädchen ihre Genauigkeit und Schnelligkeit unter Beweis stellen.

Für alle Beteiligten war es auch diesmal wieder ein erlebnisreicher und lehrreicher Tag: Für die Schülerinnen und gleichzeitig für alle Mitwirkenden der Post, die das Projekt heuer bereits zum sechsten Mal mit großem Engagement unterstützten.

Quelle: www.post.at

Foto “head”: Benjamin Thorn – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 25.04.2013 in Briefdienste, News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: