Modularität hoch 2: Doppelfachmodul bei KePol-Paketautomaten für noch mehr Fächer auf gleicher Standfläche

KePol Paketautomaten sind für ihre Modularität bekannt. Nun kommt das österreichische Automatisierungs-unternehmen KEBA mit einem neuen Produktfeature auf den Markt, das noch mehr Flexibilität und Investitionsschutz ermöglicht. Das innovative und am Markt einzigartige Doppelfachmodul bietet noch mehr Fächer auf der gleichen Standfläche.

Bisher waren die Fächer der Module bei den KePol-Automaten in den Größen S, M, L, XL und XXL erhältlich. Speziell bei kleineren Paketen oder auch Briefen und Einschreiben sind die breiten Fächer jedoch überdimensioniert.

Doppelfachmodul optimiert das Verhältnis zwischen Fächeranzahl und Standfläche

Das Doppelfachmodul bietet auf der gleichen Standfläche wie das Standard-Modul nun noch mehr Fächer, nämlich 26 anstelle der durchschnittlich üblichen zehn. Für Post- und Logistikunternehmen bedeutet dies: Geringere Kosten je Fach, eine geringere Standortmiete und ein optimiertes Verhältnis zwischen verfügbarem Platz und eingesetzten Fächern.

Foto: Das neue Doppelfachmodul von KEBA – für doppelt so viele Pakete auf gleicher Standfläche.

Selbstverständlich fügt sich das Doppelfachmodul nahtlos in das modulare Konzept der KePol-Paketautomaten ein: Ein bestehendes Standardmodul kann einfach und problemlos im Feld durch ein Doppelfachmodul ersetzt, oder bestehende KePol-Automaten können um nahezu beliebig viele Doppelfachmodule ergänzt werden. Auch das Doppelfachmodul bietet Fächer in unterschiedlichen Größen, die beliebig, je nach Kundenanforderung, kombiniert werden können.

Dabei überzeugt das Doppelfachmodul, wie auch die Standardmodule, durch maximale Sicherheit, zum Beispiel durch das integrierte Alarmsystem und die jahrelang bewährte KePol-Schlosstechnologie.

Für den Zusteller ergeben sich durch das Doppelfachmodul kürzere Wege beim Deponieren der Pakete und dadurch eine noch schnellere und effizientere Beschickung der Fächer.

Neuer Sockel für Indoor-Installationen

Eine weitere Optimierung hat KEBA im Hinblick auf das Fundament vorgenommen. Für Indoor-Installationen kommt ab sofort ein verbesserter, leichterer Stahl-Sockel anstelle eines Beton-Sockels zur Verwendung. Der neue Indoor-Sockel, der bei Auslieferung fix an den jeweiligen Modulen befestigt ist, ist nicht nur leichter und im Hinblick auf die Verpackung optimiert, sondern ermöglicht auch eine schnellere und einfachere Installation.

Foto: KEBAs KePol überzeugt durch Modularität, Sicherheit und Qualität.

Beide Produktfeatures, sowohl der Indoor-Sockel als auch das Doppelfachmodul, sind ab sofort erhältlich und bieten Post- und Logistikunternehmen somit noch mehr Flexibilität und Modularität bei gewohnt hoher KEBA Qualität und Sicherheit.

Quelle: www.keba.com

Foto “head”: Benjamin Thorn – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 06.02.2013 in Hardware, News (In- und Ausland), Sonstige Produkte / Services / Dienstleistungen.
Schlagwörter: