Postamt Christkindl öffnet Pforten – Heute startet die 63. Saison

Dieses Postamt ist weit über die Grenzen Österreichs bekannt: Das Postamt Christkindl. Jedes Jahr werden rund zwei Millionen Briefe über das Sonderpostamt geleitet, tausende Besucher – darunter viele Schulklassen – geben persönlich ihre Weihnachtsgrüße ab. Das können sie in dieser Saison vom 30. November 2012 bis 6. Jänner 2013 erledigen.

Im Postamt Christkindl werden alle Arten von Briefsendungen in das In- und Ausland angenommen sowie Gefälligkeitsstempelungen durchgeführt. Aber für den begehrten Christkindl-Stempel muss man nicht eigens zum Postamt anreisen: Den Aufkleber „Über Postamt Christkindl“ (erhältlich in allen Postfilialen) auf die frankierte Weihnachtspost kleben und unbedingt am Postschalter aufgeben (nicht einfach in den Briefkasten werfen!). Diese Briefe werden an das Postamt Christkindl geleitet, mit dem Weihnachts- oder dem Dreikönigs-Sonderstempel versehen und den Empfängern zugestellt.

Vier neue Weihnachtsmarken

Gleich vier Weihnachtsmarken präsentiert die Österreichische Post AG in diesem Jahr, insgesamt wurden 8,5 Millionen Stück gedruckt:

*Briefmarke zu 62 Cent, Motiv aus dem Arndorfer Altar der Kärntner Wallfahrtskirche Mariae: Anbetung des Christuskindes
*Briefmarke zu 70 Cent, Motiv von Altbischof Dr. Reinhold Stecher: St. Georg / Kals am Großglockner
*Weihnachtsmarkenrolle zu je 62 Cent, Motiv von Pieter Breughel d. Ä. – Jäger im Schnee
*Weihnachtsmarkenrolle zu je 70 Cent, Motiv Jacopo Bassano – Anbetung der Könige

Wie in den vergangenen Jahren gibt es zwei unterschiedliche Motive für den Sonderstempel mit der Ortsangabe „4411 Christkindl“: Bis zum 26. Dezember 2012 landet ein Weihnachtsmotiv auf dem Stempelkissen und auf dem Brief, danach – bis zum 6. 1. 2013 – ein Dreikönigsmotiv.

Jeden Tag 100 gratis e-Postkarten auf der Homepage des Postamts Christkindl

Und auch heuer bietet die Post wieder die Möglichkeit an, von der Christkindl-Homepage eine Ansichtskarte zu verschicken. Entweder eines der vorgefertigten Motive wählen, oder ein eigenes Lieblingsfoto hochladen und mit dem Grafik-Tool auf der Homepage weihnachtlich verzieren. Mit Rauschebärten, Engelsflügeln, Schneefall und vielen Effekten mehr, lässt sich aus fast jedem Bild eine ganz individuelle Weihnachtskarte zaubern. Und das mit nur wenigen Mausklicks. Danach noch Empfänger und gewünschten Text eingeben und zwei Tage später erreicht das Motiv als gedruckte Ansichtskarte den Briefkasten des Empfängers. Im besten Fall auch geschenkt: Denn die ersten 100 dieser Postkarten auf www.christkindl.at sind jeden Tag gratis!

Da macht der Brief ans Christkind wirklich Sinn …

Auch hunderte Kinder aus aller Welt schreiben alle Jahre wieder ihre Briefe ans „Christkindl“. Die geheimsten Wünsche haben sie darin deponiert. Auch wenn nicht alle Träume am Weihnachtsabend erfüllt werden können: jedes Kind erhält auf seine Zuschrift eine Antwort aus dem Weihnachtspostamt – und ein kleines Überraschungsgeschenk dazu.

Öffnungszeiten:

30. November 2012 10:30 bis 17.00 Uhr
1. Dezember 2012 bis 23. Dezember 2012 10.00 bis 17.00 Uhr
24. Dezember 2012 09.00 bis 12.00 Uhr
25. Dezember 2012 bis 30. Dezember 2012 10.00 bis 17.00 Uhr
31. Dezember 2012 09.00 bis 12.00 Uhr
1. Jänner 2013 bis 5. Jänner 2013 10.00 bis 17.00 Uhr
6. Jänner 2013 10.00 bis 16.00 Uhr

Die detaillierten Infos zum Verschicken der Weihnachtsgrüße über das Postamt Christkindl gibt es unter www.christkindl.at und natürlich in jeder Filiale der Österreichischen Post AG. Stempelwünsche aus dem In- und Ausland sind an folgende Anschrift zu senden: Postamt Christkindl, 4411 Christkindl, Austria.

Quelle: www.post.at

Foto “head”: kaweyka  www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 30.11.2012 in Briefdienste, News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter: