Fogra-Anwenderforum UV-Druck

Die Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.V. veranstaltet in München am 30. und 31. Oktober 2012 ihr siebtes Anwenderforum rund um den UV-Druck. Dies geschieht vor dem Hintergrund, dass der Stellenwert des UV-Drucks weiter ansteigt. So bietet die schnelle Härtung  in Verbindung mit dem erzielbaren hohen Glanz der Lackierungen vielfältige und konkurrenzlose Möglichkeiten zur Veredelung der Druckprodukte. Damit kann ein Druckbetrieb, der mit der UV-Trocknung arbeitet, Nischen besetzen bzw. neu schaffen, in denen Qualität und nicht nur der Preis an oberster Stelle steht.

Allerdings ist es gerade im UV-Druck notwendig, das Verfahren perfekt zu beherrschen und immer auf dem Stand der Technik zu sein. Dies ist nur durch einen intensiven Kontakt mit den Zulieferern von Farben, Lacken, Papieren, Folien und Strahlern möglich. Hierfür bietet das diesjährige Fogra-Anwenderforum UV-Druck neben den Vorträgen über die auf der drupa oder anderen Fachveranstaltungen vorgestellten neuesten Entwicklungen wieder den bewährten Rahmen. Auch diesmal wird wieder ein großer Teil der Fachleute aus der Druckmaschinen-, Druckfarben-, Papier- und sonstigen Zulieferindustrie präsent sein, um mit den Druckern einen ausführlichen Erfahrungsaustausch führen zu können.

Der erste Tag der Veranstaltung bietet Raum für die Vorstellung neuer Entwicklungen des Marktes. Ein besonderer Schwerpunkt wird diesmal auf die Diskussion der Elektronenstrahltechnik (ESH) im Vergleich mit der UV-Härtung gelegt.

Die Vorträge des zweiten Tages sollen zeigen, inwieweit die beim letzten Anwenderforum im Mittelpunkt stehenden UV-LEDs sich etabliert haben und wo sie sinnvoll eingesetzt werden können.

Ohne geeignete Verbrauchsmaterialien nützt der beste Trockner nichts, deshalb werden sich auch einige Vorträge des zweiten Tages mit den Verbrauchsmaterialien beschäftigen. Besonders interessant dürfte für viele Druckbetriebe sein, welche Reinigungsmittel in Zukunft noch von der Berufsgenossenschaft zugelassen werden.

Das Vortragsprogramm ist allerdings nur ein Teil der Veranstaltung. Der andere Teil ist der persönliche Erfahrungsaustausch. Der gesellige Abend am Ende des ersten Vortragstages bietet beste Voraussetzungen, alte Bekanntschaften zu erneuern und neue Kontakte zu schließen.

Quelle: www.fogra.org

Foto “head”: Clemens Scheumann – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 31.07.2012 in Dies + Das, News (In- und Ausland), Veranstaltungen / Termine.
Schlagwörter: