Schweiz: Einzahlungen am SBB-Schalter / Pilotversuch im Bahnhof

Die Schweizerische Post und die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) führen in Zürich Altstetten einen Pilotversuch durch, bei dem Kundinnen und Kunden ihre Einzahlungen am SBB-Schalter erledigen können. Post und SBB wollen so herausfinden, ob das Angebot einem Kundenbedürfnis entspricht. Der Pilotversuch in Zürich Altstetten beginnt am 16. April 2012 und dauert ein Jahr.

Ab April 2012 wird im Bahnhof Zürich Altstetten versuchsweise eine neue Dienstleistung angeboten. Post und SBB wollen mit einem Pilotversuch herausfinden, ob ein Kundenbedürfnis nach Einzahlungen am SBB-Schalter besteht. Das Angebot richtet sich insbesondere an die Pendlerinnen und Pendler, welche diese Dienstleistung auf dem Weg zur Arbeit oder auf dem Heimweg in Anspruch nehmen können. Neben dem Kundenbedürfnis und der Kundenakzeptanz sollen auch Fragen der Logistik, der Informatik und der Sicherheit geklärt werden.

Das Angebot

Der Pilotversuch «Einzahlungen am SBB-Schalter» ermöglicht den Kundinnen und Kunden, Einzahlungen für die Schweiz mit orangen oder roten Einzahlungsscheinen in Schweizer Franken zu tätigen. Dabei werden sowohl Bargeld als auch die PostFinance Card akzeptiert. Eine Kombination der beiden Bezahlformen ist ebenfalls möglich. Bei Bareinzahlungen liegt die Limite bei CHF 10’000.– pro Einzahlungsschein. Bei Bezahlung mit PostFinance Card ist der Zugriff auf das gesamte Kontoguthaben sichergestellt. Saldoanfragen mit der PostFinance Card sind möglich.

Ausland-Einzahlungen, Einzahlungsscheine in Euro, die Bezahlung in Euro sowie die Verwendung von Maestro- und Kreditkarten sowie Reka-Checks als Zahlungsmittel für Einzahlungen sind nicht möglich.

Mit diesem Angebot werden die bestehenden Finanzdienstleistungs-Angebote der SBB (z.B. SBB Change, Western Union, Bargeldbezug am Bancomaten/Postomaten) sinnvoll ergänzt. Über das weitere Vorgehen werden die Post und die SBB nach Abschluss des Pilotversuches informieren.

Quelle: www.post.ch

Foto “head”: berlin-pics – www.pixelio.de