Mehr als 1500 Weihnachtspäckchen für Bedürftige

Karl Friedrich Bretz, Geschäftsführer der Diakonie im Stadt- und Landkreis Heilbronn, ist begeistert: „Wir wussten, dass die Menschen in der Region hilfsbereit sind, aber dass wir gleich auf Anhieb so viele Weihnachtspäckchen zusammenbekommen, damit hatten wir nicht gerechnet.“ Mehr als 1500 Geschenkpäckchen sind das stolze Ergebnis der ersten gemeinsamen Benefizaktion der Diakonie und des Briefdienstleisters RegioMail, zu der beide Partner in den Wochen vor Weihnachten aufgerufen hatten. Viele Menschen sind dem Aufruf gefolgt und haben Pakete mit haltbaren Lebensmitteln, Spielzeug, Kosmetikprodukten, Eintrittskarten und Gutscheinen befüllt, und diese liebevoll weihnachtlich verpackt. Elke Schweig, Hauptgeschäftsführerin der IHK Heilbronn-Franken, hat als Schirmherrin die Aktion maßgeblich unterstützt und nicht nur ihre Mitarbeiter, sondern auch Unternehmen in der Region motiviert. Darüber hinaus waren Kindergärten, Schulen und Institutionen mit viel Engagement bei der Sache und nutzten die Möglichkeit, mit einfachen Mitteln Gutes zu tun.

Über die Pakete freuen dürfen sich nun Menschen in der Region, deren schmaler Geldbeutel keine besonderen Extras an den Festtagen zulässt. Noch vor Weihnachten werden die Päckchen in den Tafelläden von Heilbronn bis Künzelsau verteilt. Und eines ist für Karl Friedrich Bretz und RegioMail Geschäftsführer Ingo Blank schon jetzt klar: Damit die Aktion sich fest im vorweihnachtlichen Ablauf der Region verankert, wird auch im kommenden Jahr der Aufruf lauten: „Verschenken Sie Weihnachtsfreude!“

BU: Die Diakonie-Mitarbeiter Kai Neukamm und Maria Salmen sorgen gemeinsam mit ihren Kollegen dafür, dass die vielen Weihnachtspäckchen bei den Tafelkunden ankommen.

Quelle: www.regiomail.de

Foto “head”: S. Hofschlaeger – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 22.12.2011 in Briefdienste, Nachhaltigkeit, News (In- und Ausland).
Schlagwörter: