Matthias Ehrlich zieht positive Bilanz für United Internet Dialog für 2011 – 2012 weiteres expansives Umsatzwachstum geplant

Matthias Ehrlich, Geschäftsführer United Internet Dialog GmbH und Vorstand United Internet Media AG, zieht eine positive Bilanz für 2011. “Sowohl was die Marktentwicklung als auch den Geschäftsverlauf im Bereich Dialogmarketing betrifft, wurden die Erwartungen voll erfüllt und mit einem Umsatzwachstum im deutlich zweistelligen Prozentbereich die Ziele voll erreicht”, erklärt Ehrlich kurz vor Ende des laufenden Geschäftsjahres. “Für 2012 planen wir weitere Portfolioinnovationen und eine Fortsetzung des offensiven Wachstumspfades.”

Digitalisierung des Direktmarketings beschleunigt sich – E-Mail-Marketing wichtigster Investitionsbereich, noch vor Social Media

Die Bedeutung des Direktmarketings im Marketingmix hat auch im zurückliegenden Jahr weiter zugenommen. Gleichzeitig haben sich zahlreiche Direktmarketinginstrumente verstärkt in die digitalen Kanäle verlagert, und es zeichnet sich eine Beschleunigung der Digitalisierung insbesondere in der Kundenkommunikation ab. Einer aktuellen Studie von StrongMail Systems Inc. zufolge ist E-Mail-Marketing der wichtigste Investitionsbereich für Marketingbudgets im kommenden Jahr (60 Prozent der befragten Unternehmen), noch vor Social Media (55 Prozent) und Mobile (37 Prozent).* Bei United Internet Dialog bildete sich diese Entwicklung bereits in den zurückliegenden 12 Monaten ab: So verzeichnete die trustedMail Lösung trustedDialog mit ihrem innovativen Produktportfolio auf Basis eines geschützten und vertrauensvollen kommerziellen Kundendialogs eine Versechsfachung des Mailvolumens.

“Der Dialogmarketingmarkt zeigt sich als äußerst dynamisches Marktsegment, und gerade in der Digitalisierung des kommerziellen Kundendialogs liegt ein enormes Effizienz- und Wertschöpfungspotenzial. Im zurückliegenden Jahr haben wir uns in diesem Konversions-Markt eine hervorragende Ausgangsposition verschafft. Mitentscheidend dabei war auch, dass sich gezeigt hat, dass der klassische Offline-Kundendialog nicht durch Social-Media-Kommunikation ersetzt werden kann, sondern qualitätsadäquate digitale Lösungen mit vergleichbarer Planbarkeit und Steuerbarkeit erfordert. Dieses Momentum gilt es in 2012 auch mit De-Mail zu nutzen: In 2012 werden wir erstmals die gesamte Palette digitalisierbarer analoger Postdienste und -produkte und Dialogmarketinginstrumente technisch wie rechtlich durchgängig in Form digitaler Massenkommunikation abbilden und mit der E-Mail in Form von De-Mail als rechtssicherem Kommunikationsstandard dann die vollständige Substituierbarkeit papiergebundener Post anbieten können. Das erschließt dem Dialogmarketing nochmals völlig neue Möglichkeiten”, betont Ehrlich.

Digitales Dialog Ökosystem: Mehr Effizienz, Effektivität und Relevanz im digitalen Kundendialog als strategische Grundlage für nachhaltiges Wachstum

2011 hat United Internet Dialog mit seinem strategischen Qualitätsansatz Digitales Dialog Ökosystem** und dessen Etablierung im Markt die Grundlage für ein nachhaltiges Wachstum in den kommenden Jahren gelegt:

Im Bereich Digital Mail verzeichnet trustedDialog mehr als 40 renommierte Kundenmarken und setzt damit den Qualitätsstandard in der E-Mail-Kommunikation. Durch die Kooperation mit t-online und jetzt auch freenet ist die trustedMail Lösung bereits in 40 Millionen digitalen Postfächern und mit einer 75-prozentigen Marktabdeckung bei den primär genutzten E-Mail-Accounts verfügbar.

Im Bereich Dialog Experience sorgen innovative, auf trustedDialog basierende Dialogprodukte wie die PlayUp! Video-Mail (Bewegtbild) und die MultiFunction!-Mail (interaktive Funktionalitäten) für eine neue Form des Markenerlebnisses im digitalen Kundendialog – ab Januar 2012 dann auch vollumfänglich bei der mobilen Nutzung. Darüber hinaus wurde mit dem FreeReader eine Push-Plattform für digitale Publikationen auf den Markt gebracht, die dialogmarketingtreibenden Unternehmen ermöglicht, ihre redaktionellen und werblichen Formate bei einem breiten Publikum und dennoch zielgruppengenau direkt im Postfach zu platzieren.

Mit der Dialog Relevance Platform (DRP®) wurde schließlich eine technische Aussteuerungsplattform geschaffen, die den Einsatz neuartiger Targetingmöglichkeiten im digitalen Kundendialog wie die gezielte Ansprache von Neu- oder Bestandskunden ermöglicht.

“2011 war für uns in jeder Hinsicht sehr erfolgreich: Zum einen können wir auf einen äußerst zufriedenstellenden Geschäftsverlauf und das Erreichen ambitionierter Umsatzziele zurückblicken. Zum anderen haben wir mit massiven Technologie- und Produktinvestitionen eine exzellente Grundlage für weiteres Wachstum in den kommenden Jahren gelegt. 2012 wollen wir diesen Erfolgspfad konsequent weiterverfolgen und gemeinsam mit weiteren Partnern dazu beitragen, dass die Digitalisierung des Dialogmarketings sich zügig weiter durchsetzt und allen Marktteilnehmern nachhaltige Zukunftsperspektiven verschafft”, so Ehrlich abschließend.

Start von De-Mail in 2012

Das Digitale Dialog Ökosystem wird auch in 2012 sukzessive erweitert werden. Eine wesentliche Komponente wird dabei der Start der De-Mail sein. United Internet Dialog wird Unternehmen auf Basis der De-Mail Angebote von GMX und WEB.DE innovative Dialog- und Marketinglösungen anbieten, mit denen sie im kommerziellen digitalen Kundendialog optimal von den De-Mail Attributen Rechtssicherheit und Vertraulichkeit profitieren.

* Quelle: 2012 Marketing Trends Survey, StrongMail Systems, Inc., December 2011
** Siehe Hintergrundinformation “Das Digitale Dialog Ökosystem”

Quelle: http://united-internet-dialog.de

Foto “head”: Konstantin Gastmann – www.pixelio.de