Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

Neopost
Trailer Neopost

GLS
Trailer GLS

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
August 2017
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031EC
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

Shanghai Pharma und DHL beschließen Zusammenarbeit beim Aufbau eines globalen Vertriebsnetzwerks für Life Sciences: Angesichts neuer regulatorischer Vorgaben sollen Qualitätskontrollen optimiert und Lieferketten verschlankt werden

Shanghai Pharma, einer der größten börsennotierten Pharmakonzerne Chinas, und DHL Supply Chain, globaler Marktführer in der Kontraktlogistik, haben ein Memorandum of Understanding (MOU) unterzeichnet: Gemeinsam wollen sie die logistische Infrastruktur von Shanghai Pharma auf eine rasche globale Expansion vorbereiten.

DHL Supply Chain wird den Pharmariesen, der im vergangenen Jahr einen Umsatz von mehr als 18 Milliarden US-Dollar (121 Milliarden Renminbi) erwirtschaftete, bei der Optimierung von Qualitätskontrollen, Verschlankung der Distribution und Stärkung der Compliance mit nationalen und internationalen Vorschriften für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie unterstützen. Nach diversen Regierungsinitiativen, darunter die Anfang dieses Jahres eingeführte doppelte Rechnungsstellung und das Fapiao-System, wächst der Druck auf den chinesischen Pharmasektor, seine lokalen Lieferketten transparenter und effizienter zu gestalten.[1]

„An der Qualität und Belastbarkeit unserer logistischen Infrastruktur entscheidet sich nicht nur, wie erfolgreich wir die neuen regulatorischen Anforderungen der doppelten Rechnungsstellung erfüllen, mit denen die Vertriebswege deutlich verkürzt werden, da pro Sendung nur noch zwei Rechnungen ausgestellt werden dürfen. Es entscheidet sich auch, ob wir das enorme internationale Wachstumspotenzial qualitativ hochwertiger Medikamente und Medizingeräte aus China voll ausschöpfen können oder nicht“, erklärte Cho Man, President und Executive Director, Shanghai Pharma.

„Der chinesische Arzneimittelmarkt ist in den vergangenen Jahren rasant gewachsen und gilt heute als zweitgrößter der Welt. Bis 2020 soll er Schätzungen zufolge bis auf 167 Milliarden US-Dollar wachsen[2]. Die Partnerschaft mit DHL wird Shanghai Pharma helfen, sich zu einem der wichtigsten Arzneimittelhersteller der Welt zu entwickeln – mit einem globalen Vertriebsnetzwerk, das erstklassige Qualitätskontrolle mit schneller, reibungsloser Lieferung vereint.“

Mit der Unterzeichnung des MOU erhält Shanghai Pharma vorrangigen Zugang zum globalen Logistiknetzwerk von DHL, einschließlich der Lösungen für temperaturgeführte Life-Sciences-Transporte nach Europa. Auch an der für die Expansion des internationalen Vertriebs nötigen Optimierung der Lieferkette von Shanghai Pharma wird DHL Supply Chain mitwirken.

„Die chinesische Pharmabranche kämpft auf ihrem Heimatmarkt seit jeher mit einer hohen Fragmentierung sowohl des Kundenstamms als auch des Vertriebs.[3] In jüngster Zeit jedoch wird dieses Problem mit Gesetzesänderung wie der doppelten Rechnungsstellung angegangen“, erläuterte Yin Zou, CEO Greater China, DHL Supply Chain. „In diesem regulatorischen Umfeld wird bei der Frage, wie effektiv chinesische Pharmaunternehmen nicht nur national, sondern auch international kosteneffizient und nachhaltig wachsen können, das Management der gesamten Lieferkette immer wichtiger.“

„Shanghai Pharma genießt als einer der Marktführer in der Entwicklung, Herstellung und im Vertrieb pharmazeutischer Produkte in China bereits heute einen ausgezeichneten Ruf. Wir freuen uns darauf, unseren neuen Partner beim Aufbau einer effizienten und agilen Lieferkette mit unserem Wissen und unserer global gesammelten Erfahrung im Bereich Life Sciences zu unterstützen. Das Ziel ist ein zuverlässiger und unkomplizierter Arzneimittelzugang für die Verbraucher.“

„Diese Vereinbarung und der damit verbundene Zugriff auf die führenden Logistik- und erstklassigen Mehrwertleistungen von DHL verschaffen Shanghai Pharma im wettbewerbsintensiven und kostenbewussten chinesischen Life-Sciences-Markt[4] einen deutlichen Vorteil“, fügte Cho Man hinzu. „Wir sind davon überzeugt, dass von dieser Partnerschaft nicht nur beide Vertragspartner profitieren werden, sondern wir in Sachen Qualitätskontrolle und Lieferketteneffizienz für die gesamte chinesische Pharmabranche neue Maßstäbe setzen.“

Quelle: www.dpdhl.de

Foto „head“: DHL Supply Chain wird Shanghai Pharma bei der Optimierung von Qualitätskontrollen, Verschlankung der Distribution und Stärkung der Compliance mit nationalen und internationalen Vorschriften für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie unterstützen.

 

 

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 07.08.2017 in News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen