Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

Vanderlande Trailer Vanderlande Industries
Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
Januar 2017
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031EC
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

Deutscher Lebensmittel-Onlinehandel steht für Anbietervielfalt, Kundenservice und hohe Professionalität

Im Rahmen des Projektes „Marktwächter Digitale Welt“ hat die Verbraucherzentrale Brandenburg eine umfangreiche Untersuchung des deutschen Lebensmittel-Onlinehandels durchgeführt. Die Ergebnisse werden heute im Rahmen der Grünen Woche in Berlin vorgestellt.

Lob von höchster Stelle: Professionell, kundenfreundlich, pünktlich und schnell sind die dominierenden Begriffe im heute vorgestellten Abschlussbericht des Marktwächters Digitale Welt zur Untersuchung des deutschen Lebensmittel-Onlinehandels. Der Bericht legt offen, dass anders als im stationären Lebensmitteleinzelhandel im Lebensmittel-Onlinehandel keine Marktkonzentration existiert. Verbraucherinnen und Verbrauchern haben im Internet angesichts der Angebots- und Anbietervielfalt eine echte Wahlmöglichkeit. Lebensmittel online zu beziehen ist zur echten Alternative geworden. „Von einigen wenigen Ausnahmen abgesehen, attestiert die Untersuchung vor allem eines: Die über 800 Lebensmittel-Onlinehändler in Deutschland machen einen richtig guten Job!“ erklärt Jens Drubel, Vorsitzender des FORUM Lebensmittel im bevh, die Kernaussagen des Abschlussberichts. „Die vereinzelt weiterhin aufgetretenen Mängel in den Bereichen Verfügbarkeit oder Kennzeichnung sind der Branche Ansporn, noch besser zu werden.“ ergänzt Drubel. Grundvoraussetzung hierfür ist jedoch, dass der Gesetzgeber klare, vor allem aber in der Praxis auch umsetzbare Regeln schafft und einzelne Vertriebswege nicht gegenüber anderen diskriminiert werden. Nicht selten ist es die staatlich vorgegebene Informationsflut, die Verbraucherinnen und Verbraucher überfordert und darüber zu Verunsicherung und Zurückhaltung führt.

Zu den Untersuchungsergebnissen muss noch ergänzt werden, was durch Testkäufe nur schwer attestiert werden kann. Kundinnen und Kunden ziehen es zunehmend vor, dass ihre Lebensmittel unter strengen hygienischen Bedingungen zusammengestellt und verpackt werden. „Bei im Internet bestelltem Obst und Gemüse läuft man nicht Gefahr, dass der Apfel in der Auslage zuvor von dutzenden Händen angefasst und dann wieder zurückgelegt wurde.“ konstatiert Max Thinius, Sprecher des FORUM Lebensmittel. „Tatsächlich will der Kunde gar nicht selbst anfassen und prüfen, er will ein Garantieversprechen, das von unserer Branche eingehalten wird. Das hat die heute vorgestellte Untersuchung belegt.“

Die Untersuchung steht unter folgendem Link auf der Webseite des Marktwächters Digitale Welt zum Download zur Verfügung: http://www.marktwaechter.de/digitalewelt

Quelle: www.bevh.org

Foto „head“: www.pixabay.com

Pressemitteilung veröffentlicht am 26.01.2017 in E-Commerce, News (In- und Ausland).
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen