Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

GLS
Trailer GLS

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

Neopost
Trailer Neopost

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
März 2014
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31EC
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

Pitney Bowes erfindet sich neu – Offene Raumkonzepte und flexiblere Arbeitszeiten am neuen Standort Darmstadt – für modernes und effektives Arbeiten

Logo

„Die Verlagerung unseres deutschen Hauptstandortes von Heppenheim nach Darmstadt ist mehr als ein bloßer Ortswechsel – wir möchten damit eine neue Ära einläuten“, sagt Ralf Spielberger, Geschäftsführer von Pitney Bowes Deutschland und Österreich über den kürzlich vollzogenen Umzug von Pitney Bowes, Anbieter von Soft- und Hardwarelösungen für die physische und elektronische Dokumenten- und Postbearbeitung. Von den rund 400 Mitarbeitern der Region DACH hat ein Großteil nicht nur neue Räumlichkeiten in direkter Nähe zum Darmstädter Hauptbahnhof bezogen, sondern sie sind auch Teil eines modernen Arbeitskonzeptes.

„So wie sich unser Geschäft – weg vom reinen Hardware-Vertrieb hin zu softwarebasierten Lösungen – grundlegend verändert hat, haben sich auch die Arbeitswelt und die Bedürfnisse der Mitarbeiter weiterentwickelt. Dem können wir mit dem neuen Standort Rechnung tragen“, ergänzt Manoj George, Vertriebsdirektor DMT Zentraleuropa bei Pitney Bowes. So bietet der neue Firmensitz reichlich Raum für moderne Arbeitsplätze und eine offene Raumstruktur. Flexiblere Kernarbeitszeiten und neue Home Office-Regelungen erleichtern den Ortswechsel und ermöglichen die individuelle Gestaltung des Arbeitstags und vor allem des Arbeitswegs für jeden Mitarbeiter. Das neue Gebäude liegt in unmittelbarer Nähe des Darmstädter Hauptbahnhofs an der Poststraße und wurde bis vor kurzem von der Deutschen Post AG genutzt. Die Räumlichkeiten wurden gemäß den Wünschen von Pitney Bowes umgestaltet. Dabei entstanden moderne Großraumbüros, Besprechungsräume in verschiedenen Größen, Lounge-ähnliche Bereiche für informelle Meetings sowie Rückzugsmöglichkeiten zum stillen Arbeiten. Interne und externe Besucher können zudem an speziellen Arbeitsplätzen („LAN-Lounge“) die Zeit zwischen zwei Terminen nutzen.

Zudem ist es nun besser möglich, fachlich zusammen gehörende Abteilungen auch räumlich näher zusammen zu bringen. „Von diesen verbesserten Strukturen werden auch unsere Kunden profitieren, da viele Abläufe effizienter und weniger fehleranfällig werden“, betont Ralf Spielberger. Darüber hinaus bietet die zentrale Lage des neuen Standortes Mitarbeitern und Besuchern des Unternehmens eine attraktive Infrastruktur: Restaurants und Bistros finden sich ebenso in unmittelbarer Nähe der Büros wie zahlreiche Geschäfte.

Alle Mitarbeiter werden weiterbeschäftigt

Mit dem Ziel, allen Mitarbeitern den Ortswechsel so einfach wie möglich zu machen, wurde in Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat ein umfangreiches Maßnahmenpaket beschlossen. Um die Fahrt zum Arbeitsplatz individuell gestalten zu können, wurden die Kernarbeitszeiten flexibilisiert – auch für Mitarbeiter im technischen Kunden-Support, die wegen der vorgegebenen Service-Zeiten hier bislang eingeschränkt waren. Auch die Home Office-Regelungen wurden überarbeitet: Dies können nun mehr Mitarbeiter in Anspruch nehmen, zudem wurde das Prozedere vereinfacht. Für den öffentlichen Nahverkehr vor Ort bietet Pitney Bowes der gesamten Belegschaft außerdem  vergünstigte Tickets. Diejenigen, die auch künftig nah am Arbeitsplatz wohnen möchten, erhalten außerdem einen Zuschuss zu den Umzugskosten.

„Trotz der vielen Vorteile am neuen Standort ist es uns nicht leicht gefallen, Heppenheim nach mehr als 50 Jahren zu verlassen. Wir haben lange nach Alternativen gesucht, sind aber zu dem Ergebnis gekommen, dass wir unseren Mitarbeitern und Kunden in Darmstadt langfristig einfach das beste Paket bieten können“, so Ralf Spielberger, Geschäftsführer von Pitney Bowes Deutschland und Österreich.

Quelle: www.pitneybowes.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 27.03.2014 in Hardware, News (In- und Ausland).
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen