Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

GLS
Trailer GLS

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

Neopost
Trailer Neopost

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
Februar 2014
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728EC
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

Innovative Konzepte zeigen Nutzungsmöglichkeiten für De-Mail in Unternehmen und Behörden – Finalisten für FP Award – De-Mail Innovationspreis 2014 stehen fest

Logo

Die börsennotierte Francotyp-Postalia Holding AG (FP), Multi-Channel-Anbieter für die Briefkommunikation und erster akkreditierter De-Mail-Provider, hat die Finalisten für den De-Mail Innovationspreis 2014 bekannt gegeben. Bis zum 31. Januar 2014 wurden viele interessante Konzepte aus sehr verschiedenen Bereichen eingereicht. Die unabhängige Jury hat deswegen die ursprünglich geplante Anzahl der Shortlist-Kandidaten um einen Teilnehmer auf vier Finalisten erhöht. Mitglieder der Jury sind Ministerialrat Achim Hildebrandt vom Bundesministerium des Innern, Prof. Christoph Meinel vom Hasso Plattner Institut, Christian Schlesiger von der WirtschaftsWoche und Dr. Ulrich Stumpf vom Wissenschaftlichen Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste.

Zur finalen Entscheidung werden alle Shortlist-Kandidaten am 12. März 2014 auf der CeBIT im CeBIT ECM Forum in Halle 3, Stand D05, um 16 Uhr ihre Konzepte der Öffentlichkeit vorstellen. Im Anschluss bestimmt die Jury den Gewinner des FP Award 2014. Die Finalrunde erreicht haben folgende vier Unternehmen bzw. Konzepte:

– Digitale Wunddokumentation mit De-Mail, eingereicht durch die Petter.Letter GmbH

– DeMaB – De-Mail Beratungs GmbH hat ein Konzept im Rahmen der Leistungsabrechnung bei Privaten Krankenversicherungen eingereicht

– De-Mail App und Ident-Management auf der Basis von De-Mail eingereicht durch die Brain-SCC

– De-Mail-Integration in Versorgungsprozessen des Gesundheitswesen eingereicht durch die X3net

‚Es wurden hervorragende Konzepte eingereicht. Das zeigt, dass die De-Mail nicht nur auf großes Interesse stößt. Unternehmen wie Behörden sehen den Nutzen von De-Mail und bauen den neuen digitalen Kommunikationsstandard in ihre Infrastruktur ein‘, erklärt Dr. Ulrich Stumpf vom Wissenschaftlichen Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste.

Auch das Publikum hat die Chance seinen Gewinner zu wählen. Teilnehmen kann jeder, der während der Präsentation sein Votum abgibt. Im Anschluss an die FP Award Verleihung wird der Publikumspreis verliehen. Teilnehmer des Publikumspreises nehmen zugleich an der Verlosung eines HP Slate Tablet teil.

‚Wir sind davon überzeugt, dass sich die De-Mail durchsetzen wird. Sie ermöglicht elektronische Kommunikation, die einfach, nachweisbar und vertraulich ist. Außerdem beschleunigt die De-Mail den Austausch von Dokumenten und spart Kosten‘, so FP-Vorstandssprecher Hans Szymanski.

Quelle: www.francotyp.com

Foto „head“: Rainer Sturm – www.pixelio.de

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen