Head
Twitter Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

GLS
Trailer GLS

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
Februar 2014
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728EC
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

Deutscher Onlinehandel mit Arzneimitteln ist sicher, verbraucherfreundlich und gewährleistet Versorgungssicherheit

Logo

E-Commerce und Versandhandel sind auch aus dem Gesundheitssektor nicht mehr wegzudenken. Akzeptanz und Nachfrage nach Arzneimitteln im Online- und Versandhandel erreichen Jahr für Jahr neue Höchstwerte. Allein im Jahr 2013 verzeichneten Apothekenversender einen Umsatzzuwachs von über 40%. Apotheken sind längst im Internetzeitalter angekommen.

Äußerungen der nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerin, die diese Entwicklung unter Verweis auf eine etwa fehlende Beratungsleistung als bedenklich darstellt, widerspricht der Bundesverband des Deutschen Versandhandels.

„Tatsache ist, dass das Beratungsangebot deutscher Versandapotheken qualitativ mit dem in stationären Apotheken ohne weiteres mithalten kann. Versandapotheken unterliegen in Deutschland genauso, wie rein stationäre Apotheken, den strengen Auflagen des deutschen Rechts und werden ausschließlich von approbierten Apothekern geführt, die dabei von ihrem besonders qualifiziertem Personal unterstützt werden. Der Verbraucher kann sich dort bequem, individuell, diskret und spezifisch informieren und dann seine Kaufentscheidung treffen. “, so Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer des bvh. „Wenn die nordrhein-westfälische Gesundheitsministerin Onlinekäufern kategorisch eine „Geiz-ist-geil-Mentalität“ unterstellt, stößt sie Patienten und Verbraucher vor den Kopf. “

Es ist irreführend und eine ausgesprochen fragwürdige Vorgehensweise, wenn die Sicherheit der von deutschen Versandapotheken im Internet angebotenen Arzneimittel als geringer als im stationären Geschäft oder gar als hochriskant dargestellt wird. Auch der Verweis auf eine angeblich sinkende Versorgungssicherheit aufgrund von Versandapotheken ist schlicht falsch. Wenn aufgrund von oft politischen Fehlentwicklungen die Versorgungsdichte im ländlichen Raum abnimmt, gewährleisten gerade Versandapotheken, dass die benötigte Arznei oftmals noch am Tag der Bestellung beim Patienten eintrifft.

Gerade in Zeiten explodierender Gesundheitskosten und besonders für die Versorgung von chronisch Kranken oder mobilitätseingeschränkten Patienten spielen Versandapotheken eine zunehmend wichtigere Rolle zur Versorgungssicherung.

Notwendig und in den Fokus zu rücken ist es, den aus dem Ausland gesteuerten illegalen Handel mit oft auch noch fragwürdigen Arzneimitteln zu unterbinden. Dafür setzen sich bvh und BVDVA z.B. gemeinsam mit dem Bundeskriminalamt fortlaufend im Rahmen der Operation PANGEA für die Überführung solcher Betrüger ein. Hinweise zu möglicherweise illegalen Onlineapotheken nimmt die Zentralstelle der Länder für Gesundheitsschutz (ZLG), Email: zlg@zlg.nrw.de, entgegen

Quelle: www.bvh.info

Foto „head“: Peter Franz – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 06.02.2014 in Dies + Das, News (In- und Ausland).
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen