Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

GLS
Trailer GLS

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
September 2013
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30EC
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

Deutsche Post DHL nutzt günstiges Kapitalmarktumfeld zur langfristigen Sicherung attraktiver Finanzierungsbedingungen

dp-dhl_logo02

– Aufnahme von insgesamt 1 Milliarde Euro durch zwei klassische Anleihen geplant  

– Kapital soll zur Refinanzierung einer im Januar 2014 fälligen Anleihe genutzt werden   

– Konzern erneuert syndizierte Kreditlinie frühzeitig, Laufzeit bis mindestens 2018  

– CFO Larry Rosen: „Finanzposition wird weiter gestärkt“  

Der weltweit führende Post- und Logistikkonzern Deutsche Post DHL nutzt das aktuell für bonitätsstarke Unternehmen günstige Kapitalmarktumfeld um sich langfristig attraktive Finanzierungsbedingungen zu sichern. Zu diesem Zweck plant der Konzern einerseits die Platzierung von zwei klassischen Unternehmensanleihen mit einem Volumen von insgesamt 1 Milliarde Euro. Die aufgenommenen Fremdmittel sollen zur Refinanzierung einer im Januar 2014 fälligen zehnjährigen Anleihe genutzt werden. Darüber hinaus hat der Konzern die mit einem Konsortium aus nationalen und internationalen Banken im Jahr 2010 vereinbarte fünfjährige Kreditlinie in Höhe von 2 Milliarden Euro frühzeitig und zu verbesserten Konditionen bis 2018 erneuert. Zudem wurden zusätzlich zwei Verlängerungsoptionen von jeweils einem Jahr vereinbart.

„Wir verfügen dank unseres sehr stabilen finanziellen Fundaments über ein hohes Maß an Flexibilität und Stabilität, um die Zukunft unseres Konzerns jederzeit aktiv gestalten zu können“, sagte Larry Rosen, Finanzvorstand der Deutschen Post DHL. „Mit dem heutigen Schritt wird unsere solide Finanzposition weiter gestärkt.“

Bei den geplanten Anleihe-Emissionen macht der Konzern von seinem seit dem Jahr 2012 bestehenden Debt Issuance Programm Gebrauch, das dem Unternehmen die Möglichkeit bietet, Anleihen in maßgeschneiderten Tranchen bis zu dem vereinbarten Gesamtbetrag von 5 Milliarden Euro zu emittieren. Dabei richten sich sowohl die Volumina der beiden Emissionen, die heute am Markt platziert werden sollen, als auch deren genaue Konditionen nach den aktuellen Marktgegebenheiten. Geplant ist die Platzierung von zwei Anleihen mit Laufzeiten zwischen fünf und zehn Jahren und einem Volumen von zusammen 1 Milliarde Euro.

Mit der frühzeitigen Erneuerung der revolvierenden Kreditlinie hat sich das Unternehmen darüber hinaus eine langfristig sichere und finanziell attraktive Liquiditätsreserve gesichert, die zu einer weiteren Verbesserung der soliden Finanzpositionen des Unternehmens beiträgt. Die Syndikatsbildung hat im September 2013 unter ausgewählten Geschäftsbanken stattgefunden. Dem beauftragten Bankenkonsortium gehören unter anderem die Commerzbank, HSBC, Citi und Deutsche Bank an.

Die Bonität des Unternehmens wurde von der Ratingagentur Moody’s zuletzt im August mit Baa1 bestätigt. In dem Zusammenhang hatte Moody’s vor dem Hintergrund der erwarteten Fortsetzung der erfolgreichen Geschäftsentwicklung sowie der konservativen Finanzpolitik und soliden Liquiditätsposition von Deutsche Post DHL auch den positiven Ausblick für den Konzern nochmals bekräftigt. Darüber hinaus stuft Fitch Ratings das Unternehmen aufgrund seiner finanziellen Stabilität und der herausragenden Marktposition seiner vier Unternehmensbereiche im globalen Logistikgeschäft sowie im deutschen Brief- und Paketmarkt mit BBB+ und einem stabilen Ausblick ein.

Quelle: www.dp-dhl.de

Foto „head“: Benjamin Thorn – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 30.09.2013 in Briefdienste, News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste, Unternehmen: Intern.
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen