Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

GLS
Trailer GLS

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
September 2013
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30EC
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

Doppelte Präsenz auf der Druck+Form

Logo

Gleich zwei Mal ist die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH vom 9. bis 12. Oktober auf der 19.  Druck+Form in Sinsheim präsent. Gemeinsam mit seinem langjährigen Partner, der Lüttich GmbH, (Stand 6500) und der Konica Minolta-Tochter R+M Graphik GmbH (Stand 6212) präsentiert der Marktführer Production Printing einen Mix aus erfolgreichen Systemen und aktueller Highend-Technologie, wie dem bizhub PRESS C8000e.   

„Die Druck+Form zeigt, welche Systeme und Technologien funktionieren und sich in der Praxis durchgesetzt haben. Sie ist deshalb eine ideale Plattform, um beim rasanten Technologiewandel im Produktionsdruck auf aktuellem Stand zu bleiben. Für uns ist sie fester Bestandteil des Messekalenders“, sagt Ralf Tienken, Deputy General Manager Marketing und Leiter Produktmanagement Production Printing bei Konica Minolta Business Solutions Deutschland.

Bei Konica Minolta und seinem Partner, der Lüttich GmbH, sind deshalb auch natürlich die etablierten und erfolgreichen Modelle wie der bizhub PRESS C6000, C7000 und C70hc zu sehen. Alle Farb-Systeme bestechen durch hohe Zuverlässig-keit und bieten interessante Sonderfunktionen wie Bannerdruck bis zu einer Größe von 330x1200mm oder Briefhüllendruck. Den Anspruch des führenden Anbieters im Production Printing, im Hinblick auf die Qualität und Produktivität die Pole Position  weiter auszubauen, unterstreicht neben der neuen bizhub PRESS C1070-Reihe die Präsenz des bizhub PRESS C8000e. Das aktuelle Highend-Flaggschiff im digitalen Produktionsdruck von Konica Minolta erreicht höhere Geschwindigkeiten und bietet eine größere Auswahl an Features. Auf Basis der bekannt hohen Stabilität und Zuverlässigkeit des Vorgängers konnte Konica Minolta die Produktivität noch weiter erhöhen.

Die Effizienzsteigerung wird zum einen durch die Erhöhung der maximalen monatlichen Gesamtproduktion um 50 Prozent unterstrichen – von 500.000 auf jetzt bis zu 750.000 Bögen. Zum anderen durch die vorbereitende Papierschachteinstellung, die sich während des laufenden Druckjobs bereits für den nachfolgenden einstellen lässt. Ein weiterer Pluspunkt ist die größere Medienvielfalt, die Benutzern auch in diesem Bereich mehr Flexibilität verschafft. Zu den neuen Features im Controllerbereich zählen beim EFI mit dem neuen Betriebssystem FS-100 Pro auf Windows 7 Basis, die  Implementierung neuer Farbfunktionen und die verbesserte Integration in bestehende Workflows. Zudem ist nun das Graphic Arts Package Standard ein Bestandteil des Controllerupgrades. Zu sehen sein wird das Highend-System in Kombination mit der PDF-basierten Lösung für den Produktionsworkflow Fiery Central.

Welchen Mehrwert die Kombination von Offset- und Digitaldrucktechnik mittlerweile auch im High-Quality-Bereich besitzt, wird am Stand 6212 deutlich: Hier zeigt Offset-Spezialist und Konica Minolta-Tochter R+M Graphik GmbH als langjähriger Aussteller auf der Messe die Erweiterung des eigenen Portfolios um die Produktionsdrucksysteme bizhub PRESS C8000e und bizhub PRESS 1052.

Quelle: www.konicaminolta.de

Foto „head“: Rainer Sturm – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 17.09.2013 in Hardware, News (In- und Ausland), Sonstige Produkte / Services / Dienstleistungen.
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen