Head
Twitter Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

GLS
Trailer GLS

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
August 2013
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

PDF Association forciert ISO-Standard für barrierefreie PDF-Dokumente – Erster PDF/UA-Validator mit Unterstützung der PDF Association entstanden

L1

Die Schweizerische Stiftung „Zugang für alle“ hat mit dem PDF Accessibility Checker (PAC 2) das weltweit erste Tool zur Prüfung der Eignung von PDF-Dokumenten für Menschen mit Behinderungen veröffentlicht. Maßgeblich zu der Verfügbarkeit beigetragen hat die PDF Association. Der internationale Verband, der ein PDF/UA Competence Center unterhält, hat die Stiftung bei der Entwicklung von PAC 2 unterstützt. Darüber hinaus haben Mitglieder der PDF Association in Form von Spenden das Projekt mitfinanziert. Mit dieser und weiteren Initiativen unterstreicht der Verband sein Engagement für universelle Barrierefreiheit. 

Seit Verfügbarkeit der PDF/UA-Norm im Juli 2012 informiert die PDF Association durch zahlreiche Initiativen über den ISO-Standard für barrierefreie PDF-Dokumente und unterstützt somit Entwickler bei der Umsetzung der Anforderungen von PDF/UA. So veranstaltete der Verband viele Seminare in verschiedenen Ländern und setzte im Rahmen seiner diesjährigen Technical Conference einen eigenen Slot zu PDF/UA auf. Darüber hinaus veröffentlichte die PDF Association vor kurzem die kostenfreie Broschüre „PDF/UA kompakt“  und stellte mit dem Matterhorn einen ersten unverbindlichen Prüfkatalog für barrierefreie PDF-Dokumente und -Formulare zur Verfügung. Auch an der Entwicklung des Open-Source-Screenreaders NVDA war der Verband maßgeblich beteiligt. Dieser stellt eine assistierende Technologie dar, wie sie bevorzugt von Anwendern mit eingeschränktem Sehvermögen eingesetzt wird. Stand heute haben bereits zahlreiche Mitglieder der PDF Association Softwareprodukte entwickelt, die PDF/UA unterstützen. Dazu zählen unter anderem Adobe Systems, axaio software, callas software, NetCentric Technologies, NV Access, PDFlib und xyMedia.

PAC 2, an dessen Entwicklung die PDF Association ebenfalls aktiv beteiligt war, ist nun das erste Tool, das auf dem seit kurzem verfügbaren Matterhorn-Protokoll basiert. Die kostenlose Software überprüft die Anforderungen des PDF/UA-Standards und markiert eventuelle Fehler direkt an den entsprechenden Stellen im PDF-Dokument. Über die Funktion „Vorschau“ lässt sich das PDF-Dokument zudem so anzeigen, wie es einem blinden Menschen vorgelesen wird. Korrekte Überschriften, Tabellen, Alternativ-Texte von Bildern, Listen, korrekte Lesereihenfolge usw. können auf diese Weise einfach überprüft werden. Namhafte Unternehmen, die Mitglieder der PDF Association sind, haben sich an der Finanzierung beteiligt und Geld gespendet. Dies sind aus Actino software, axaio software, callas software und Compart sowie FourPees aus Belgien. Derzeit ist PAC 2 für das Windows-Betriebssystem verfügbar. Unternehmen, die PAC auf einem Mac nutzen wollen, sind eingeladen, sich an der Entwicklung finanziell zu beteiligen.

Quelle: www.pdfa.org

Foto „head“: Benjamin Thorn – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 29.08.2013 in News (In- und Ausland), Software.
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen