Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

Neopost
Trailer Neopost

GLS
Trailer GLS

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
Juni 2013
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

DHL testet innovative Lösung für Seefracht-Transporte

For use on a white background

– Tworty Box erhöht Flexibilität beim Containereinsatz  

– Flexibles System ermöglicht Kosteneinsparungen und Vorteile für das LCL-Netzwerk von DHL  

DHL Global Forwarding, der Luft- und Seefrachtspezialist der Deutschen Post DHL, ist das erste Unternehmen, das die neue Container-Lösung Tworty Box getestet hat. Sie ermöglicht es, einen 40-Fuß-Container aus zwei 20-Fuß-Containern zu erstellen. Die Lösung stellt kosteneffizientes Container-Management sicher und bietet zudem zahlreiche operative Vorteile, da weniger Container wegen des ungleichmäßigen Verhältnisses von Angebot und Nachfrage bei 20-Fuß- und 40-Fuß-Containern leer stehen.

„Die Tworty Box ist eine attraktive und kosteneffiziente Lösung, die flexibles Container-Management ermöglicht. Leere Container oder saisonale Schwankungen zum Beispiel in rohstoffintensiven Branchen werden damit vermieden. Die Box ist eine exzellente Alternative für Kunden, deren Containergrößen je nach Angebot und Nachfrage in bestimmten Regionen stark variieren“, erläutert Andreas Boedeker, Global Head Ocean Freight, DHL Global Forwarding.

Die Besonderheit der Lösung sind die Türen an beiden Enden jedes 20-Fuß-Containers: Sie lassen sich nach innen öffnen und werden bei der Verbindung zu einer 40-Fuß-Box an der Decke der Container fixiert, um den vollen Raum von 40 Fuß zu ermöglichen. Der Tworty Box-Prototyp erfüllt alle ISO-Anforderungen für Container und bleibt auch nach der Verbindung mit einem weiteren Container wasserdicht. Außerdem hat das System das CSC-Zertifikat sowohl bei individuellem als auch bei gekoppeltem Einsatz erhalten.

Der Container wurde von der Tworty Box GmbH & Co.KG in Hamburg entwickelt. Die Prototypen der Tworty Box wurden auf ihrer Jungfernfahrt von Hamburg nach Montreal getestet, wo zwei aneinander gekoppelte Tworty Boxen mit 20 Tonnen Stückgut für kanadische Kunden gefüllt wurden, unter anderem mit Autoteilen und Granulat.

Quelle: www.dp-dhl.de

 

Pressemitteilung veröffentlicht am 25.06.2013 in News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen