Head
Twitter Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

GLS
Trailer GLS

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
Juni 2013
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

Mit der Zeit gehen: Aus DTA-Überweisung V7 wird SEPA-Transfer V8

Logo

SEPA kommt und JAM Software ist bereit für die Umstellung. Der Softwareentwickler bot mit DTA-Überweisung schon ein Jahr vor der Pflichtwerdung des SEPA-Verfahrens eine SEPA-kompatible Banktransaktions-Software an. Nun zeigt sich diese Leistung auch im Namen: DTA-Überweisung wird in SEPA-Transfer umbenannt.

Die Umstellung auf das SEPA-Verfahren stellt einen deutlichen Bruch für viele Nutzer von Bankingsoftware dar. Ab Februar 2014 können in der Kommunikation mit deutschen Banken DTA-Dateien nicht mehr genutzt werden, deutsche Kontonummern und Bankleitzahlen werden durch die IBAN (International Bank Account Number) ersetzt. Vielerorts stellt man sich die Frage: Was ändert sich für mich? JAM Software bietet mit SEPA-Transfer (früher DTA-Überweisung) eine Antwort: Für den Benutzer ändert sich nichts.

Ab der am 6. Juni veröffentlichten Version 8 trägt die Transaktions-Software ihr Einsatzgebiet im Namen. „Es war an der Zeit für eine Umbenennung.“ kommentiert Joachim Marder, Geschäftsführer der JAM Software GmbH. „Nun zeigen wir deutlich: Mit SEPA-Transfer können unsere Kunden Bankdaten aus einer Vielzahl von Quellen in das SEPA-Format übertragen – auch aus Formaten, die ab 2014 nicht mehr unterstützt werden.“

Zu diesen zählen neben deutschen Kontodaten auch DTA-Dateien oder Excel-Dateien (XLS) und Datenbankquellen, in denen die Daten noch im alten Format vorliegen. „Wer für die interne Umstellung noch etwas Zeit benötigt oder diese vorerst nicht vornehmen will, kann mit SEPA-Transfer einfach arbeiten wie zuvor.“ führt Marder weiter aus. „Natürlich wird aber auch der Import aus SEPA-XML-Dateien unterstützt.“

Neben dem Einsatz als SEPA-Konverter bietet SEPA-Transfer weitere praktische Funktionen. Beispielsweise prüft die Software importierte Daten automatisch auf Plausibilität, alle Funktionen können mit Hilfe von Kommandozeilen-Parametern automatisiert werden. Transaktionsdaten lassen sich via FinTS/HBCI(+) – allgemein als Onlinebanking bekannt – sicher an die Bank übertragen.

Auch im Geschäfts- oder Vereinsleben vereinfacht SEPA-Transfer finanzielle Transaktionen. Jede einmal im Programm eingegebene Überweisung und Lastschrift kann als Vorlage gespeichert werden. Auch können Nutzer mit SEPA-Transfer eine große Anzahl an Vorgängen auf einmal abwickeln. „Der Einzug von Mitgliedsbeiträgen oder die Auszahlung von Gehältern können auf diese Weise mühelos realisiert werden.“ beschreibt Joachim Marder den Einsatz der Software.

Auch eine weitere beliebte Funktion bleibt erhalten: SEPA-Transfer kann in Verbindung mit einem Kartenleser ohne weitere Kosten als EC-Kassenterminal genutzt werden.

Quelle: www.jam-software.de

Foto „head“: Gerd Altmann – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 06.06.2013 in News (In- und Ausland), Software.
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen