Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

GLS
Trailer GLS

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
Juni 2013
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

DPD Logistiklabor gibt Studierenden Einblick in die Logistikbranche

Logo

Studierende entwickeln Lösungsvorschläge für logistische Fragestellungen

DPD prämiert studentische Projektgruppe mit 500 Euro

Mehr als 100 Studierende nahmen seit 2009 am DPD Logistiklabor teil

Mit einer Preisverleihung ging am gestrigen Abend das fünfte DPD Logistiklabor im Frankfurter House of Logistics and Mobility (HOLM) zu Ende. Fünf studentische Projektgruppen hatten zuvor nach einer dreimonatigen Projektphase ihre Lösungen für praxisnahe logistische Fragestellungen präsentiert. Das Gewinnerteam wurde von DPD mit einem Preisgeld von 500 Euro ausgezeichnet. Seit 2009 haben an dem hochschulübergreifenden Projekt mehr als 100 Studierende teilgenommen.

Das DPD Logistiklabor wurde auch in diesem Jahr in Kooperation mit der Hochschule Fresenius in Idstein und der Hochschule Aschaffenburg durchgeführt: „Wir freuen uns sehr, dass wir das DPD Logistiklabor in den letzten Jahren als hochschulübergreifende Initiative etablieren konnten. Hierdurch haben wir die Möglichkeit, den Studierenden einen tiefen Einblick in die Praxis zu geben und die Begeisterung für die Logistikbranche zu wecken“, erklärt Dr. Armin Bohnhoff, Leiter Innovation & Entwicklung der DPD GeoPost (Deutschland) GmbH.

Im Mittelpunkt standen auch in diesem Jahr relevante Fragestellungen aus der Logistikbranche. So untersuchten die fünf studentischen Projektgruppen beispielsweise, inwiefern Fernbusse auch für den Transport von Paketen genutzt werden können, welche Rolle Paketdienste in der Supply Chain spielen und welche Anforderungen eine Software für MDE-Geräte erfüllen muss. Um passende Lösungskonzepte entwickeln zu können, wurden die Studierenden über den gesamten Projektzeitraum von DPD Experten betreut. Bei Besuchen in Depots und Fahrten mit DPD Zustellern lernten sie zudem die Abläufe von DPD vor Ort kennen. „Die Teilnehmer haben beim DPD Logistiklabor die hervorragende Möglichkeit, bereits während ihres Studiums die operativen Abläufe eines internationalen Paket- und Expressdienstleisters kennenzulernen. Für unsere Studierenden sind Initiativen wie das DPD Logistiklabor daher eine wichtige Schnittstelle zwischen Studium und Beruf“, sagt Prof. Dr. Michael Eley von der Hochschule Aschaffenburg.

Köppe

Foto: 500 Euro erhält das Gewinnerteam des DPD Logistiklabors 2013. Die Studierenden der Hochschule Aschaffenburg überzeugten die Jury mit der Entwicklung eines Konzepts zur Nutzung von Fernbussen für den Pakettransport.  v. l. n. r: Jasmin Kleinbach (DPD); Prof. Dr. Michael Eley (Hochschule Aschaffenburg); Kathrin Hopf, David Becker, Fulya Almaliyurt (studentische Projektgruppe der Hochschule Aschaffenburg), Dr. Armin Bohnhoff (DPD).

Quelle: www.dpd.com/de

Foto „head“: Carsten Jünger – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 05.06.2013 in News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen