Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

GLS
Trailer GLS

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
Februar 2013
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728EC
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

b4 gewinnt Neopost als leistungsstarken Partner

Logo

Basierend auf dem Netzwerk der b4value.net GmbH (kurz b4) betritt Neopost mit beeindruckender Konsequenz die Bühne des elektronischen Dokumenten- und Datenaustauschs mit Fokus auf E-Invoicing. b4 und alle seine Netzwerkpartner profitiert durch die Verbreitung ihres Mehrwertnetzes.

Bereits auf der CeBIT 2013 vom 05. bis 09. März wird in Halle 3, Stand C14 deutlich, dass ein neuer Player die Spielfläche betritt. Der in Europa führende und weltweit zweitgrößte Anbieter für Postverarbeitungssysteme stellt dort auf 100 qm Fläche unter Anderem seine Lösung „Neopost E-Invoicing“ vor, eine der innovativsten Dienstleistungen zur elektronischen Rechnungsübermittlung- und Bearbeitung auf dem Markt, die auf dem Mehrwertenetz der b4value.net GmbH basiert.

b4 gilt als Trendsetter und Vorreiter im Bereich der elektronischen Dokumentenübermittlung und ermöglicht es, komplexe Prozesse auf einfachste Art und Weise abzubilden und gleichzeitig die notwendigen nationalen und internationalen gesetzlichen Vorgaben einzuhalten.

Der elektronische Dokumenten- und Datenaustausch gewinnt vor allem in Deutschland immer mehr an Bedeutung. Zuwachsraten von 30% in den Jahren 2010/2011 identifizieren das Thema als einen lukrativen und stark wachsenden Markt. Schließlich spricht eine Prozesskostenreduzierung um bis zu 80% und schnelle Transaktion rund um den Globus für sich. Die nötigen sicherheitsrelevanten Technologien um Dokumente rechtssicher elektronisch auszutauschen existieren bereits und sind durchweg etabliert. Bislang waren entsprechende Verfahren aus Kostengründen jedoch nur High-Volume- bzw. großen Unternehmen möglich. Mit der internetbasierten Lösung von b4 sind inzwischen die Einstiegshürden extrem niedrig und die Anbindung aller erdenklichen Softwarelandschaften von Einzelplatzlösungen bis hin zu komplexen SAP-Umgebungen möglich geworden. Änderungen bestehender Arbeitsweisen oder gar der Wechsel eingespielter Softwarelösungen ist ebenso wenig erforderlich wie die zeitraubende Einarbeitung von Mitarbeitern oder die Bindung von Kapazitäten in ein entsprechendes Projekt. Eine Anbindung an das b4-Netzwerk passt sich den Erfordernissen von Sendern und Empfängern elektronischer und konventioneller Dokumente an und erfordert keinerlei Investition in Hard- oder Software sondern wird transaktionsorientiert abgerechnet.

Die Neopost GmbH & Co. KG, zuständig für den Vertrieb in Deutschland und Österreich, integriert das b4 Netzwerk nun in ihr Portfolio unter dem Namen „Neopost E-Invoicing“. Die zugehörige groß angelegte crossmediale Kampagne wirb mit dem Slogan „E-Invoicing auf die deutsche Art“ und spielt damit auf die bekannten deutschen Tugenden wie Sicherheit, Sparsamkeit und Gründlichkeit an, um die Leistungsstärken von Neopost E-Invoicing zu kommunizieren. Mit Neopost E-Invoicing reagiert Neopost nach eigenen Angaben auf die zunehmenden Kundenanfragen für die elektronische Rechnungsabwicklung. Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen, die den Anforderungen großer Empfänger genügen müssen sei das neue, digitale Angebot von Neopost attraktiv.

Neopost reiht sich damit ein in die Liste der Partner des b4 Mehrwertenetzes, zu dem unter anderem auch die Bundesdruckerei oder DATEV gehören und für hohe Akzeptanz sorgen.

Die Kernleistungen des b4 Netzwerkes sind unter anderem:

  • Unkompliziertes Senden und Empfangen von Transaktionsdokumenten neben der bildhaften Darstellung (PDF, PDF/A, TIFF) auch als Transaktionsdatei in den vom Empfänger gewünschten Format (EDI, XML, CSV, IDocs, etc.).
  • Senden und Empfangen von elektronischen Rechnungen über beinahe jeden gewünschten Kanal (E-Mail, X.400, AS2, Download, DE-Mail, FTP, S-FTP, gedruckt auf Papier, etc.).
  • Automatische, unkomplizierte Handhabung von elektronischer Signatur und Signaturprüfung
  • Gesetzeskonforme elektronische Archivierung
  • Regelbasierte Überprüfung der Dokumente vor Versand oder bei Eingang
    (O-Rechnungen, Konformität nach §14 UStG, etc.).
  • Einfache Freigabe-Szenarien (unternehmens-, gruppen- und userbezogen)
  • Unterstützung heterogener Eingangsquellen (diverse elektronische Formate und Wege, E-Mail, Papier)
  • Sichere elektronische  und Briefpostzustellung inkl. Anlagen
  • Keine Änderung an vorhandenen Arbeitsweisen und Beibehaltung vorhandener Anwendungen

Für die b4value.net GmbH ist der neue Netzwerkpartner Neopost ein weiterer wichtiger Meilenstein. In den letzten Jahren haben sich immer mehr repräsentative Partner wie die Bundesdruckerei, DATEV, SGH, PBMS und nun auch Neopost dem b4value.net angeschlossen, die gemeinsam mit b4 an diesem Ziel arbeiten, vollelektronische Geschäftsprozesse mit möglichst niedriger Einstiegshürde im Markt durchzusetzen. Neben zahlreichen KMUs zählen auch viele Konzerne aus den Bereichen Chemie, Finanzdienstleistungen, herstellende Industrie und Handel zu den Kunden von b4 und seinen Netzwerkpartnern.

Quelle: www.b4value.net

Foto „head“: berlin-pics – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 28.02.2013 in News (In- und Ausland), Sonstige Produkte / Services / Dienstleistungen.
Schlagwörter: ,

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen