Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

GLS
Trailer GLS

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
Februar 2013
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728EC
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

PostBase mit großem Erfolg in den US-Markt eingeführt

– Dezertifizierung sorgt für zusätzlichen Schub im Mietmarkt USA

– Investitionen in die Zukunft des Unternehmens

Das neue und innovative Frankiersystem des FP-Konzerns kommt bei den Kunden sehr gut an. In den USA konnte der Multi-Channel-Anbieter für die Briefkommunikation bereits rund 6.000 PostBase in den Markt bringen.

Im April des vergangenen Jahres hatte das Unternehmen mit der Einführung im US-Markt begonnen. Seit Herbst 2012 sorgt die durch die US-amerikanische Post angekündigte Dezertifizierung für zusätzlichen Schwung. Dezertifizierungen werden von Postgesellschaften durchgeführt, wenn ältere Frankiersysteme durch einen technologisch neuen Standard ausgetauscht werden sollen. Die angekündigte Dezertifizierung konzentriert sich auf Frankiersysteme im unteren Segment und startete am 1. Januar 2013. Insgesamt soll die Dezertifizierung bis Ende 2015 laufen.

‚Die PostBase passt genau zu den Anforderungen unserer Kunden. Aufgrund der Dezertifzierung setzt sich die PostBase noch schneller durch als von uns erwartet‘, sagt Andreas Drechsler, Vorstand des FP-Konzerns. ‚Der US-amerikanische Frankiermaschinenmarkt ist ein reiner Mietmarkt, in dem wir schnell agieren können. Damit sichern wir nicht nur unsere Marktanteil, sondern investieren auch in die Zukunft unseres Unternehmens‘, so Drechsler weiter.

Trotz des herausfordernden Umfelds im traditionellen Briefgeschäft bietet der Frankiermaschinenmarkt Chancen für innovative Produkte. Die preisgekrönte PostBase überzeugt mit ihrem neuartigen Bedienkonzept. Es gibt nur einen Einschaltknopf, die weitere Bedienung des Systems erfolgt einfach und intuitiv über einen 4,3 Zoll großen Touchscreen. Die Wahl des korrekten Portowertes, des Absenderklischees oder die Abrechnung auf eine wählbare Kostenstelle sind über ein angeschlossenes PC-Programm zu steuern, den FP Navigator. Damit wird das Arbeiten noch einfacher und komfortabler.

Mit der PostBase entwickelte der FP-Konzern in mehrjähriger Arbeit ein Frankiersystem, das die Anforderungen der Kunden erfüllt. ‚Unsere Entscheidung, dieses neuartige Frankiersystem auf den Markt zu bringen, war richtig. Auch künftig werden wir in das traditionelle Frankiergeschäft investieren, denn es bildet weiterhin einen integralen Bestandteil der Briefkommunikation beim Kunden‘, sagt Drechsler.

In Deutschland und Österreich kommt die PostBase ebenfalls gut an: Bislang verkaufte der FP-Konzern hier bereits mehr als 2.000 Systeme. 2013 folgt die Markteinführung in weiteren Ländern, darunter Großbritannien und Kanada.

Quelle: www.francotyp.com

Foto „head“. Benjamin Thorn – www.pixelio.de

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen