Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

Neopost
Trailer Neopost

GLS
Trailer GLS

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
Januar 2013
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031EC
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

Automatisierte Design-Lösungen für Smartphones, Tablets & Co. – Mobile Fusion: Für alle Fälle das passende Outfit

Smartphones und Tablets gehören zur Standardausrüstung des vernetzten Medienkonsumenten. Für das E-Mail-Marketing stellt die kaum mehr zu überblickende und ständig wachsende Vielfalt an Modellen, Bildschirmformaten und Betriebssystemen eine enorme Herausforderung dar. Denn die Newsletter sollen nach Möglichkeit auf jedem Bildschirm korrekt und ansprechend dargestellt werden. Schließlich belegen aktuelle Studien, dass mobile Endgeräte mittlerweile eine der am stärksten genutzten Plattformen für die Mail-Lektüre sind. Indes, bislang war die mobile Optimierung von Newslettern für die Unternehmen mit einigem Aufwand verbunden. Abhilfe verspricht jetzt eine clevere Template-Erweiterung der E-Mail-Marketing-Software optivo® broadmail: „Mobile Fusion“ sorgt dafür, dass Newsletter und Kampagnenmails ganz von selbst an unterschiedliche Auflösungen und Bildschirmeigenschaften angepasst werden. Die mobile Version generiert sich dabei voll automatisch aus den in optivo® broadmail vorliegenden Mailing-Inhalten. Mobile Fusion ist ab sofort verfügbar. Die Experten von optivo stellen die Innovation erstmals auf der Email-Expo am 5. und 6. Februar in Frankfurt am Main, Portalhaus, Stand C08 vor.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Der auch aus dem Webdesign bekannte Ansatz des responsiven Designs, also der automatischen Anpassung der Inhalte an das technische Anforderungsprofil des Empfängergeräts, sorgt für das ideale Darstellungsergebnis auf dem Bildschirm des Nutzers – und damit für ungetrübte Lesefreude. Die Inhalte der E-Mails passen sich von allein an die Breite des Endgeräts an. Die Anordnung von Spalten und Bildmaße ändern sich ebenso automatisch wie die Größe der Call-to-Action-Buttons. Die Empfänger sehen die Mailings direkt im optimierten Layout und werden nicht durch „zerschossene“ Newsletter oder lästige Platzhalter verärgert. Denn Mobile Fusion garantiert eine bestmögliche Darstellung über alle Geräteklassen hinweg.

Für die grafische Darstellung von E-Mail-Inhalten auf Mobilgeräten hat sich optivo mehrere einzigartige Features wie etwa die „Mobile Preview“ einfallen lassen. Durch dieses Vorschaufenster lässt sich das Look & Feel für gängige Endgeräte bequem vor dem Versand testen. Ein weiterer Pluspunkt ist die Arbeitsentlastung. Auf Basis der Desktop-Variante kann der Marketer das Design festlegen und bestimmen, welche Inhalte in der Mobilversion angezeigt werden sollen. Den Rest übernimmt „Mobile Fusion“: Während des Versands generieren sich die verschiedenen Versionen voll automatisch. Dieses Verfahren spart Zeit und Geld, da es nicht nötig ist, für den mobilen Kanal Extrainhalte zu erstellen oder Code-Anpassungen vorzunehmen.

Ulf Richter, Geschäftsführer der optivo GmbH, zur neuesten Innovation von optivo: „Mobile Fusion trägt der aktuellen Medienentwicklung Rechnung. Sofern Unternehmen mit Kunden und Interessenten in Kontakt bleiben wollen, müssen sie über die Kanäle kommunizieren, die diese am stärksten nutzen. Und das sind heute auch Smartphones und Tablets. optivo bietet in diesem Umfeld eine Komplettlösung an: Mit unserer E-Mail-Marketing-Software erreichen unsere Kunden die Nutzer auf den relevanten Endgeräten – und das stets in einem optimal angepassten Design.“

Die anspruchsvolleren Anforderungen im Dialog mit Nutzern mobiler Endgeräte sind einem weltweit unaufhaltsamen Trend geschuldet. Nach einer aktuellen Studie werden sich im Jahr 2015 1,6 Milliarden Menschen durch Desktop-Geräte Zugang zum Internet verschaffen – 1,9 Milliarden Menschen werden Gleiches aber bereits durch mobile Endgeräte tun. Eine andere Erhebung kommt zu dem Ergebnis, dass 60 Prozent aller Bundesbürger bereits internetfähige Mobiltelefone besitzen. Jede Woche gehen hierzulande etwa 13,7 Millionen Deutsche über ihr Smartphone ins Netz.

Quelle: www.optivo.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 30.01.2013 in Elektronische Post, News (In- und Ausland), Sonstige Produkte / Services / Dienstleistungen.
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen