Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

GLS
Trailer GLS

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
November 2012
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930EC
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

Grüne Beschaffung von Papier fördert Energieeffizienz der öffentlichen Hand – Kampagne „Grüner beschaffen“ stößt auf großes Interesse bei öffentlichen Unternehmen

Wenige Monate nach dem Start der Kampagne „Grüner beschaffen“ haben sich bereits zahlreiche Unternehmen aus unterschiedlichen öffentlichen Sektoren an der Beschaffungsinitiative der Initiative Pro Recyclingpapier, des Umweltbundesamtes und des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) beteiligt. Die beteiligten Unternehmen verwenden mit hohen Quoten das Papier mit dem Blauen Engel und handeln damit im Sinne des Leitziels der Bundesregierung für eine energie- und ressourceneffiziente Volkswirtschaft. (1)

„Öffentliche Unternehmen, die am Beispiel von Recyclingpapier Produkte einsetzen, die besonders energieeffizient hergestellt werden, unterstreichen ihre Vorbildfunktion für einen verantwortlichen Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen. Sie leisten zugleich einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung ihrer Ökobilanz, da bei der Herstellung rund 60 Prozent weniger Energie verbraucht werden“, erläutert Michael Söffge, Sprecher der Initiative Pro Recyclingpapier. „Dies gilt für kommunale Unternehmen ebenso wie für Universitäten, Institute oder Krankenversicherungen.“

Laut einer Studie des Umweltbundesamtes sparen bereits 1000 Blatt Recyclingpapier bei der Herstellung im Vergleich zu Frischfaserpapier soviel Energie, dass z.B. 70 Computer mit Flachbildschirm einen Arbeitstag lang laufen könnten. (2)

Die Teilnahme an der Kampagne ist weiterhin möglich unter www.gruener-beschaffen.de. Voraussetzung ist eine Quote von mindestens 50 Prozent Recyclingpapier mit dem Blauen Engel oder die Bereitschaft, bis Ende 2013 umzustellen. Teilnehmer werden mit ihren Logos auf Webportalen und über Medienpartner für ihr Engagement öffentlich gewürdigt.

Bisher teilgenommen haben:

Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg, Abfallwirtschaftsbetrieb München, Abfallwirtschaftsbetriebe Münster, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, AWA Entsorgung GmbH, azv Südholstein, Berliner Stadtreinigung, BKK advita, BKK Basell, Deutsches Institut für Entwicklungspolitik, EKM Entsorgungsdienste Kreis Mittelsachsen, Entega, ESWE Versorgungs AG, Göttinger Entsorgungsbetriebe, Hochschule Augsburg, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, Institut für Zukunftsenergiesysteme, Leuphana Universität Lüneburg, Schwenninger Krankenkasse, Stadtreinigung Hamburg, Stadtwerke Konstanz, Stadtwerke Osnabrück, Stadtwerke Troisdorf, Universität Hohenheim, Universität Konstanz, Universität Osnabrück, Universität Tübingen, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, WSW Wuppertaler Stadtwerke.

————

(1) Deutsches Ressourceneffizienzprogramm (ProgRess) 2012, Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung

(2) Ein Computer verbraucht ca. 80 Watt mit Flachbildschirm (Quelle: C’t 4/2008, S. 78: Energie sparen) – bei 8 Stunden Laufzeit pro Tag sind das 0,64 kWh. 1000 Blatt Recyclingpapier sparen 47,3 kWh (Quelle: IFEU-Studie: Datengrundlagen zur Klima- und Ressourceneffizienz von Kopierpapier auf dem deutschen Markt; im Auftrag des Umweltbundesamtes (unveröffentlicht)).

Quelle: www.papiernetz.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 26.11.2012 in Dies + Das, News (In- und Ausland), Sonstige Produkte / Services / Dienstleistungen.
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen