Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

GLS
Trailer GLS

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
September 2012
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

Verdächtige Sendungen – Briefzentrum Zürich-Mülligen evakuiert

Am Dienstag, 4. September 2012, kurz nach 20 Uhr, musste das Briefzentrum Zürich-Mülligen nach dem Entdecken eines verdächtigen Pulvers evakuiert werden. Über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren von dieser Massnahme betroffen. Knapp drei Stunden später konnte die Kantonspolizei Zürich Entwarnung geben. Trotzdem können zwischen 1,5 und 2 Millionen A-Post-Briefe nur verspätet zugestellt werden.

Kurz nach 20 Uhr wurden im Briefzentrum Zürich-Mülligen zwei Sendungen mit weissem Pulver entdeckt, die bei verschiedenen Mitarbeitenden Unwohlsein ausgelöst hatten. Die sofort erfolgte Evakuation erforderte einen Grosseinsatz von Polizei, Rettungssanität und Feuerwehr. Gegen 23 Uhr gab die Kantonspolizei Zürich Entwarnung. Die ersten Abklärungen der beigezogenen Fachleute ergaben, dass die unbekannte Substanz harmloser Natur sein dürfte. Trotzdem wurden 34 Personen für weitere Abklärungen ins Spital gebracht.

Negative Auswirkungen auf das Dienstleistungsangebot

Aufgrund des Betriebsunterbruchs kann die Schweizerische Post das Dienstleistungsangebot bei den im Briefzentrum Zürich-Mülligen verarbeiteten A-Post-Briefen ausnahmsweise nicht einhalten. Es handelt sich konkret um Briefe aus der Region Zürich und der Ostschweiz in die ganze Schweiz sowie um die Zustellung von Briefen in der Region Zürich und der Ostschweiz. Insgesamt sind zwischen 1,5 und 2 Millionen Sendungen betroffen, die nicht am Folgetag zugestellt werden können.

Quelle: www.post.ch

Foto „head“: cameraobscura – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 05.09.2012 in Briefdienste, News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen