Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

GLS
Trailer GLS

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
Juli 2012
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031EC
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

Betrug mit kontaktlosen Karten – leicht zu vermeiden mit ScanSafe von Bong

Zuschauer des ARD-Politmagazins report MÜNCHEN, die einem Experten zusahen, wie er ein Mobiltelefon dazu benutzte, um persönliche Daten von einer kontaktlosen Kreditkarte zu spionieren, müssen nicht in Panik ausbrechen. Jeder kann seine Karten vor Betrügern und Identitätsdieben mit ScanSafe Hüllen schützen.

In der Sendung, die am 05. Juni 2012 ausgestrahlt wurde, las ein Sicherheitsexperte in nur wenigen Sekunden die Kartennummer und das Ablaufdatum einer mit NFC (Near Field Communication) ausgestatteten Kreditkarte aus, indem er sein Mobiltelefon nahe der Tasche eines ahnungslosen Opfers hielt. Das Fernsehteam zeigte dann, dass diese Daten dazu eingesetzt werden konnten, im Internet eine Warenbestellung zu tätigen. (Quelle: ARD-Politmagazin report München vom 05. Juni 2012).

Es ist leicht, persönliche Daten von kontaktlosen Zahlkarten zu lesen, da diese mit RFID-Etiketten versehen sind (RFID = Radio-Frequency Identification), auf denen die Daten unverschlüsselt gespeichert werden. Betrüger können günstige RFID Lesegeräte kaufen, die wie legitime kontaktlose Kartenleser an den Kassen funktionieren.

Der vermeintliche Datendieb aus dem report MÜNCHEN hätte nicht so viel Glück gehabt, wenn sein Opfer seine Karte in einer einfachen ScanSafe Sicherheitshülle aufbewahrt hätte. Eine dünne Metallschicht im Hüllenmaterial blockt 99,99%* der Radiowellen ab. Die Hüllen schützen die Daten vor Identifikationsdieben, die kontaktlose Karten einfach und unsichtbar aus geringer Nähe ausspionieren können.

Kontaktlose Karten sind nicht die einzige Datenquelle, die von Kriminellen aus einem gewissen Abstand gelesen werden können. RFID Etiketten sind in zahlreichen Dokumenten wie Reisepässen, Führerscheinen, Sicherheitsetiketten und Zugangskarten vorhanden. All diese können geschützt werden, wenn sie im ScanSafe von Bong aufbewahrt werden.

ScanSafe ist erhältlich als Hülle für Kreditkarten und Reisepässe sowie als DL Umschlag und C5 Versandtasche. Alle Produkte verfügen über ein drei lagiges Schutzmaterial, das es nur von Bong gibt. Die äußere Schicht besteht aus Tyvek® von DuPont, einem Material, das wasserbeständig und reißfest ist. Die innere Schicht besteht aus Papier. Zwischen diesen Schichten befindet sich eine 8-Micron dicke Aluminium-Folie.

„Diebstähle von persönlichen Daten nehmen immer mehr zu,“ sagt Bill Callcut, Produktmanager Security bei Bong. „Wie die Zuschauer von report MÜNCHEN gesehen haben, können Diebe und Betrüger Daten von kontaktlosen Karten mithilfe einfacher kleiner Geräte auslesen. Das Opfer bemerkt noch nicht einmal, dass es beraubt wird. Aber es ist leicht, sich zu schützen. Um die Scanner der Betrüger abzuwehren, müssen Sie lediglich Ihre Karten in einer ScanSafe Schutzhülle aufbewahren.“

Quelle: www.bong.de

Foto „head“: Niko Korte – www.pixelio.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 09.07.2012 in News (In- und Ausland), Sonstige Produkte / Services / Dienstleistungen.
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen