Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

GLS
Trailer GLS

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
April 2012
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30EC
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

Paketlogistik für den Großraum München – GLS Gruppe nimmt elftes Öko-Depot in Betrieb

In Geretsried bei München geht heute das gruppenweit elfte Öko-Depot ans GLS Netz. Bis zu 30.000 Pakete täglich lassen sich am neuen Standort abwickeln. Der Paketdienstleister investierte über acht Millionen Euro.

Auf dem 28.000 Quadratmeter großen Grundstück im Gewerbegebiet Geretsried-Gelting hat GLS Germany eine Umschlaghalle mit einer Grundfläche von 3.300 Quadratmeter errichtet. Die Halle verfügt über sechs Fernverkehrs- und 73 Nahverkehrstore. Gelände und Hallenkonzept bieten ausreichend Platz für einen späteren Ausbau.

Das Depot in Geretsried ersetzt das bisherige Depot 81 in Sauerlach und übernimmt dessen Touren in den umliegenden Gemeinden im Münchner Süden bis zum Skiort Garmisch-Partenkirchen. Zusätzlich entlastet es den Standort Erding: Von Geretsried aus startet künftig unter anderem die Lieferung und Abholung in den Landkreisen Weilheim-Schongau, Starnberg, Bad Tölz-Wolfratshausen und in südlichen Postleitzahlen Münchens. In Geretsried ist das Depot verkehrsgünstig an die A95 von München in Richtung Garmisch-Partenkirchen angeschlossen.

„Wir erweitern nicht nur die Kapazitäten, sondern schaffen mit dem neuen Paketverteilzentrum auch 30 zusätzliche Arbeitsplätze“, sagt Klaus Conrad, Managing Director der GLS Germany. „In dieser Region stehen die Zeichen auf Wachstum – und wir wachsen mit!“

Grüne und moderne Ausstattung

Das neue Depot entspricht den hohen Standards der GLS Germany: Leistungsstarke Fördertechnik und ein modernes Sicherheitssystem garantieren eine reibungslose Paketabwicklung. „So sichern wir eine dauerhaft hohe GLS Qualität mit geringer Schadensquote“, sagt Klaus Conrad.

Das Gebäude ist ganz im Sinne der GLS Umweltinitiative Think-Green konzipiert und nach ökologisch optimierten Gesichtspunkten gebaut. Eine Wärmepumpenheizung als primäre Heizquelle reduziert neben dem CO2-Ausstoß auch die Betriebskosten. Es gibt eine Vorrichtung zur Nutzung von Regenwasser als Brauchwasser und der Hallenbau besteht überwiegend aus recycelfähigen Stahl- und Sandwichpaneelen. Geretsried ist das fünfte Öko-Depot der GLS in Deutschland.

Foto: In Geretsried bei München geht heute das gruppenweit elfte Öko-Depot ans GLS Netz

Quelle: www.gls-group.eu

Pressemitteilung veröffentlicht am 30.04.2012 in Nachhaltigkeit, News (In- und Ausland), Paketdienste / Expressdienste.
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen