Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

GLS
Trailer GLS

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
März 2012
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

image2data integriert OCR-Systeme und automatisiert die Datenerkennung

Mit ihrer image2data Suite hat die norpa GmbH jetzt eine neuartige Lösung für automatisierte Datenerkennung entwickelt. image2data integriert beliebige OCR-Systeme und übernimmt selbständig die Zuordnung, Verschlagwortung und Kategorisierung von Datenströmen. Aus PDF- und Grafikdateien lassen sich so die gewünschten Nutzdaten extrahieren und in anderen Anwendungen weiterverarbeiten.

Beim klassischen Einsatz kombinierter OCR-und DMS-Lösungen muss der Anwender in der Regel die Zuordnung, Verschlagwortung und Kategorisierung von Dokumenten per Hand vornehmen. Hier setzt image2data an. Die Software optimiert zunächst die gescannte, zu erkennende Bilddatei, leitet sie anschließend an die norpa-eigene oder eine beliebige andere OCR-Engine weiter und wertet den Datenstrom nach der Texterkennung automatisiert aus. Gescannte Dokumente lassen sich dadurch in deutlich kürzerer Zeit weiterverarbeiten.

Für die optimale Datenermittlung beinhaltet image2data eine eventbasierte Skriptsprache, innerhalb derer sich beliebige Abfragen definieren lassen. Dies gestattet eine detaillierte Analyse der zu erkennenden Felder auf dem Scan; auch schwierige und komplexe Vorlagen werden so individuell angepasst, erkannt und ausgewertet. Dabei können beliebige OCR-Systeme in image2data integriert werden. Die norpa GmbH selbst hat eine OCR-Engine entwickelt, die sich – neben ihrer Schnelligkeit – durch die Möglichkeit einer volumenabhängigen Abrechnung auszeichnet. Sie ist damit insbesondere für kleine Unternehmen preislich attraktiv.

image2data läuft im Netzwerk und auch im Batchbetrieb – die Software prüft dabei kontinuierlich ein vorab festgelegtes Verzeichnis auf neue Dokumente und arbeitet diese dann der Reihenfolge nach ab. Abgerundet wird der Funktionsumfang durch die flexible Möglichkeit, jede Form von Schnittstellen ansprechen und auch Bibliotheken (DLLs) dritter Anbieter einbinden zu können.
Christian Emmrich, Geschäftsführer der norpa GmbH: „Wir haben auf der vergangenen CeBIT in zahlreichen Gesprächen festgestellt, dass gängige OCR-Lösungen für kleine Mittelständler oft zu umfangreich und teuer sind. Diese Lücke decken wir mit image2data ab.“ Für den Betrieb von image2data ist ein Developer-Modul als Basis nötig, welches ab 3.500,- € erhältlich ist. Die Durchführung der automatisierten Dokumentenverarbeitung erfordert (abhängig von der Anzahl der Verarbeitungsinstanzen) die Installation mindestens eines der so genannten Runtime-Module, die ab einem Stückpreis von 899,- € erhältlich sind.

Mit image2data hat die norpa GmbH eine Softwarelösung entwickelt, die sich individuell auf alle Geschäftsprozesse abstimmen und in sämtliche Anwendungen automatisierbar integrieren lässt. Sie eignet sich als Integrationsbaustein für die automatisierte Papierverarbeitung und kann auch optimal als Erweiterung zu docuplex, der DMS-Lösung von norpa, eingesetzt werden.

Quelle: www.norpa.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 14.03.2012 in News (In- und Ausland), Software.
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen