Head
Twitter
Facebook RSS-Feed

Premiumwerbung

Ihre Werbung hier

Werbetrailer

GLS
Trailer GLS

Vanderlande
Trailer Vanderlande Industries

Medienpartner von:
Medienpartner
Hier Newsletter abonnieren
Terminkalender
April 2011
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Ihre Veranstaltung ist nicht dabei? Hier anfragen info@postbranche.de

Neues Programm zur Verbesserung der Nachhaltigkeit – Ricoh Europe sorgt für nachhaltige Geschäftsprozesse

Ricoh Europe, ein Spezialist in den Bereichen Office Solutions, Managed Document Services und Produktionsdruck, stellt heute offiziell sein einzigar-tiges „Sustainability Optimisation Programme“ vor. Dieses von der British Standards Institution (BSI) akkreditierte Programm unterstützt Unternehmen dabei, die Effizienz ihrer Dokumenten-Workflows zu verbessern. Gleichzeitig sorgt es für ein Informati-onsmanagement mit verbesserter CO2-Bilanz.

Das Programm zur Optimierung der Nachhaltigkeit ist im Rahmen der Managed Document Services von Ricoh verfügbar und baut auf dem erfolgreichen Analysekonzept 1=1 Pay Per Page Green auf. Durch eine Optimierung im Bereich Nachhaltigkeit können Unternehmen jeder Größenordnung ihre Umweltbelastung und die Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership) um mehr als 30 Prozent reduzieren. Dabei regulieren sie das un-ternehmensweite Dokumentenmanagement mit Blick auf das Thema Nachhaltigkeit und neutralisieren verbleibende, unvermeidbare CO2 Emissionen.

Das Programm verfolgt einen Fünf-Stufen-Plan, mit dem kontinuierlich Verbesserungen um-gesetzt werden. In der ersten Stufe analysiert Ricoh die aktuelle Situation der Dokumenten-Workflows und der Systemflotte und ermittelt die Gesamtbetriebskosten sowie die CO2-Emissionen, die mit dem Papier- und Energieverbrauch verbunden sind. In der zweiten Stufe wird ein Plan zur Reduzierung der Gesamtbetriebskosten und CO2 Emissionen erarbeitet, der klare Ziele hinsichtlich der Optimierung der Systemflotte, der Workflows und des Anwen-derverhaltens setzt. Bei der anschließenden Umsetzung setzt Ricoh Systeme mit den energiesparenden Einstellungen des Eco-Modus ein und optimiert Workflows. Gleichzeitig werden Anwender in der nachhaltigen Nutzung der Systeme geschult, um ihr Umweltbewusstsein zu fördern. So lässt sich der Energieverbrauch durchschnittlich um 36 Prozent reduzieren.

In der vierten Stufe werden kontinuierlich die tatsächlichen CO2-Emissionen gegenüber den Zielvorgaben überprüft. Durch Auswertung aller Systemdaten kann Ricoh genau ermitteln, wie jedes einzelne System genutzt wird und Verbesserungen zur weiteren Reduzierung der CO2-Emissionen umsetzen.

Die letzte Stufe dient dazu, verbleibende, unvermeidbare CO2-Emissionen zu neutralisieren. Unternehmen können diese mit Emissionsgutschriften1 aus Projekten zur Förderung erneu-erbarer Energien, in die Ricoh investiert, ausgleichen.

Generali Schweiz, ein Unternehmen der Generali-Gruppe für Vorsorge- und Finanzprodukte, die zu den Fortune Global 500 gehört, profitiert bereits von Ricohs „Sustainability Optimisation Programme“. Durch die Emissionsgutschriften kann Generali Schweiz die CO2-Emissionen seiner jährlich 30 Millionen gedruckten Seiten – die 452 Tonnen CO2 entsprechen – neutralisieren.

„Angesichts des steigenden Drucks auf Unternehmen, nicht nur Kosten einzusparen, sondern auch die Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren, kommt die Markteinführung des ‚Sustainability Optimisation Programme‘ genau zur richtigen Zeit“, sagt Yuji Koyanagi, Vice President Group Marketing Ricoh Europe. „Aufgrund einflussreicher Trends – neue Technologien, sich ändernde Demografien, Globalisierung und andere wirtschaftliche Entwicklungen – unterliegt die Arbeitswelt ständigen Veränderungen. Ricoh unterstützt seine Kunden dabei, diese Herausforderungen zu bewältigen. Die Optimierung der Nachhaltigkeit ist nur eine Maßnahme, mit der wir unseren Kunden helfen, effizienter und nachhaltiger zu werden.“

Zum siebten Mal in Folge gehört Ricoh 2011 zu den Global 1002 und ist damit als eins der führenden Unternehmen anerkannt, wenn es um die Entwicklung innovativer umweltfreundli-cher Lösungen geht. Mit seinen ambitionierten Zielen, kontinuierlich nachhaltiger zu werden und CO2-Emissionen zu senken, reduziert Ricoh sowohl die Umweltbelastungen im eigenen Unternehmen als auch die seiner Kunden.

Hans Breuker, Senior Manager der British Standards Institution, die für ihre strengen Testverfahren bekannt ist, sagt: „Mit unserer unabhängigen Prüfung konnten wir feststellen, dass Ricohs Methoden zur Analyse, kontinuierlichen Optimierung und Neutralisierung der CO2-Emissionen in der Dokumentenverarbeitung transparent, solide und zuverlässig sind. Ricoh hat ein vorbildliches Angebot für Unternehmen geschaffen, die ihre Nachhaltigkeit optimieren wollen.“

Weitere Informationen, wie mit Ricohs ‚Sustainability Optimisation Programme‘ in fünf Schritten Geld gespart und CO2-Emissionen reduziert werden können, finden Sie unter: www.ricoh-europe.com/reduce2grow

Quelle: www.ricoh.de

Pressemitteilung veröffentlicht am 04.04.2011 in Hardware, Nachhaltigkeit, News (In- und Ausland).
Schlagwörter:

Unterstützen Sie postbranche.de

Unterstützen Sie die Arbeit von postbranche.de –
in welcher Höhe entscheiden Sie. Herzlichen Dank!
Weitere Informationen